Aus dem Geschäftsleben

Grünes Band flattert an den Taxen für den Tag der Kinderhospizarbeit

von Dirk Marquardt

Karen Schmahlfeldt (li.) von dem Bad Segeberger Taxi-Unternehmen „Taxi 3x89“ beteiligt sich an der landesweiten Aktion „Tag der Kinderhospizarbeit 2017“. Alle 20 Taxen von 3x89 sind am kommenden Freitag mit dem grünen Band dekoriert, die Fahrer verteilen

Bad Segeberg (mq). Seit dem Jahr 2006 wird in Deutschland der Tag der Kinderhospizarbeit mit unterschiedlichen Initiativen begangen. Das symbolische grüne Band spielt auch am Freitag, 10. Februar, bei der nächsten Auflage eine zentrale Rolle. „Mit dem grünen Band durchs ganze Land“ – unter dieses Motto haben die sechs schleswig-holsteinischen Einrichtungen die diesjährige Aktion gestellt. Auch der Kinder- und Jugendhospizdienst „Die Muschel“ ist in Bad Segeberg und Lübeck dabei.
„Wir haben alle Taxi-Unternehmen in Bad Segeberg angesprochen“, sagt Ute Drefke von der „Muschel“. Die Resonanz war groß, alle vier örtlichen Unternehmen sind mit ihren rund 40 Taxen bei dem Aktionstag dabei. Am Freitag werden die Autos mit grünen Bändern ausgestattet. Haben Taxigäste Fragen zu der Aktion, geben die Fahrer Auskunft und verteilen Info­flyer zum Thema Kinderhospizarbeit.
Auch „Taxi 3 x 89“ beteiligt sich. Die Inhaber Karen und Ingo Schmahlfeldt haben schon im September des vergangenen Jahres den Erlös der NDR-Aktion mit Jan Malte Andresen für die „Muschel“ gestiftet. Damals waren durch die Taxifahrten mit dem NDR-Moderator insgesamt 1.245,90 Euro eingenommen und gespendet worden.

Bundesweiter Aktionstag

Initiiert wird der bundesweite Tag der Kinderhospizarbeit vom Deutschen Kinderhospizverein. Dabei soll das grüne Band als Symbol gelten, mit dem die Hoffnung ausgedrückt wird, dass sich immer mehr Menschen mit den erkrankten Kindern und deren Familien verbünden. „Die Kinderhospizarbeit soll durch diesen Tag noch bekannter gemacht werden – für Ehrenamtler, Spender und Familien“, sagt Ute Drefke von der „Muschel“.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück