Aus dem Geschäftsleben

Grünes Band an Taxis flattert für Kinderhospizarbeit

von gelieferte Meldung

Bad Segeberg (em). Mit einem Grünen Band an ihren Fahrzeugen machen Taxifahrer am Sonnabend, 10. Februar, auf den Tag der Kinderhospizarbeit aufmerksam. Der Tag der Kinderhospizarbeit wurde 2006 vom Deutschen Kinderhospizverein initiiert. Ambulante und stationäre Kinder- und Jugendhospizdienste in ganz Deutschland nutzen seitdem diesen Tag, um ihre Arbeit vorzustellen. Sie wollen:
•die Inhalte der Kinderhospizarbeit und ihre Angebote bekannter machen
•Menschen für ehrenamtliches Engagement gewinnen
•ideelle und finanzielle Unterstützer finden
•das Thema „Tod und Sterben von Kindern“ enttabuisieren.
Das „grüne Band“ ist das Symbol für diesen Tag, es soll die Solidarität mit den von Krankheit und Tod betroffenen Familien ausdrücken, so dass sich immer mehr Menschen mit den Kindern, Jugendlichen und deren Familien verbünden.
Unter dem Motto „Mit dem grünen Band durchs ganze Land“  möchte der Verein „Die Muschel“  gemeinsam mit allen anderen schleswig-holsteinischen Kinder- und Jugendhospizdiensten mit Hilfe von Taxi- und Busunternehmen, Polizei und Entsorgungsunternehmen das grüne Band durch das ganze Bundesland fahren und an möglichst viele Menschen verteilen. Die Bänder können individuell eingesetzt werden, als Armband ums Handgelenk, an Handtaschen, Haustüren oder Bäumen gebunden werden.
Die „Muschel“ ist im Kreis Segeberg und Storman, Neumünster, Lübeck und Kreis Herzogtum Lauenburg tätig. Wir freuen uns sehr, dass viele ortsansässige Taxiunternehmen ihre Teilnahme bei unserer Aktion signalisiert haben:
In Bad Segeberg sind dies Taxi Seiffert, Taxi 3x89, Taxi Dörre und Taxi Bubert sowie Fahrservice Brüggen in Rickling, Taxi Schuldt in Wahlstedt, Taxi Reinfeld in Reinfeld und in Bad Oldesloe Taxi 4711 und Taxi AS.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück