Aus dem Geschäftsleben

Großzügige Spende der Holsten-Galerie

von Erhard Klebenow

Mailin Huljus, Center-Managerin der Holsten-Galerie in Neumünster (Mi.), überreichte Elke Grell und Andreas Böhm vom Café Jerusalem einen Scheck über 1.400,00 Euro.Foto: kle

Neumünster (kle). Seit 25 Jahren ist das Café Jerusalem in Neumünster an der Bahnhofstraße ein Treffpunkt für Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen. Jährlich werden im Café bis zu 22.000 Mahlzeiten ausgegeben.  Jetzt konnten Einrichtungsleiter Andreas Böhm und Elke Grell von der Finanzbuchhaltung des Cafés, aus den Händen der Center-Managerin Mailin Huljus eine Spende in Höhe von 1.400 Euro entgegen nehmen.
Während der Weihnachtszeit gab es für die Besucher der Holsten-Galerie einen besonderen Service. Im Dezember konnten sie sich am Einpackstand ihre Weihnachtsgeschenke für einen Euro liebevoll verpacken lassen. „Mit Hilfe unserer Besucher konnte so eine Summe von 1.400 Euro gesammelt werden, die wir hiermit gern an eine soziale Einrichtung in unmittelbarer Nachbarschaft übergeben“, sagte Huljus
Eine Spende für eine Portion Zuversicht. Mit Hinblick auf die Verwendung wurde vom Einrichtungsleiter Andreas Böhm auf das 25-jährige Jubiläumsfest am 29. Juni auf dem Großflecken hingewiesen. „Wir sind sehr dankbar für die Partnerschaft mit der Holsten-Galerie, die seit der Planung des Einkaufcenters gewachsen ist“, sagte Andreas Böhm in seinen Dankesworten.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück