Aus dem Geschäftsleben

Großer Ansturm auf die neue Fielmann-Filiale

von Gerald Henseler

Fielmann-Mitarbeiterin Natalia Ziolkowski (li.) schenkte am Eröffnungstag Sekt aus. Sieglinde Rudolph und Herbert Dargel nahmen einen Schluck. Fotos: ohe

Bad Segeberg (ohe). Als Niederlassungsleiterin Jana Herrmann um 8.30 Uhr die Tür zur neuen Filiale des Optikers Fielmann aufschloss, standen bereits 60 Kunden vor der Tür. 40 Mitarbeiter aus anderen Fielmann-Filialen waren nach Bad Segeberg gekommen, um das 21-köpfige Team um Jana Herrmann am Eröffnungstag zu unterstützen. Und alle hatten gut zu tun. „Viele sind wegen unserer Sonderangebote gekommen“, sagt Jana Herrmann. Andere wollen sich einfach nur die neuen Räume anschauen und treffen Bekannte und klönen beim Sekt. Vor der Tür spielte die Band The Rattles unter dem Namen Fielmann Brothers Songs der Beatles und andere Oldies. „Die habe ich schon vor 50 Jahren in Wahlstedt gesehen“, erinnert sich Herbert Dargel. Immer wieder mischte sich das Komiker Trio Rosalie Bude, Margarethe von Tittler und Edelgard Wohlrabe vom Iks Theater unter die Gäste und brachte diese zum Lachen. Aber auch das ganz klassische Geschäft mit Beratung kam nicht zu kurz. 382 Korrekturbrillen verkaufte das Fielmann-Team am Eröffnungstag. Großer Ansturm auf die neue Fielmann-Filiale.
Für alle, die die Eröffnungsfeier verpasst haben, hat Jana Herrmann einen Trost: „Unsere Eröffnunsgangebote gelten noch bis zum verkaufsoffenen Sonntag am 27. Januar.“ Sonderangebote sind im Hause Fielmann eine Seltenheit. „Die brauchen wir nicht, weil wir sowieso immer die günstigsten sind“ sagt Jana Herrmann. Für alle die skeptisch bleiben, bietet Fielmann die Geld-zurück-Garantie.
Vor elfeinhalb Jahren eröffnete Fielmann seine Filiale in Bad Segeberg. „Wir waren damals sieben Mitarbeiter“, erinnert sich Jana Herrmann. Heute gehören 21 Personen zum Team. Der Auszug der Zahnarztpraxis aus dem Räumen über der Fielmann-Niederlassung in der Kurhausstraße 5 war für das Unternehmen ein Glücksfall. Die Filiale hat sich durch den Umbau von 200 auf 350 Quadratmeter vergrößert. Wo früher im Erdgeschoss Werkstatt und Sozialräume waren, hat der Optiker jetzt zusätzliche Beratungsplätze und Refraktionsräume eingerichtet.
Im Obergeschoss haben die Hörgeräteakustiker ihren Arbeitsbereich. In speziellen Kabinen können sie verschiedene Umgebungen wie Kneipen oder Bahnsteige simulieren, um Hörgeräte den Bedürfnissen ihrer Träger optimal anzupassen. Mit einem Fahrstuhl gelangen Kunden barrierefrei ins Obergeschoss.
Auf der 155 Quadratmeter großen Verkaufsfläche im Erdgeschoss bietet Fielmann eine Auswahl von 3.500 verschieden Brillenmodellen. Damit Kunden und Mitarbeiter bei so viel Auswahl nicht den Überblick verlieren, sind die Brillengestelle nach Art und Preis systematisch angeordnet.
800.000 Euro hat Fielmann in den Umbau der Bad Segeberger Filiale investiert. Im August begannen die Umbauarbeiten. Jetzt ist alles planmäßig fertiggestellt. „Wir freuen uns, wieder zurück in der Kurhausstraße zu sein“, sagt Jana Herrmann. Die Filiale war während der Bauarbeiten in den rückwärtigen Bereich der Oldesloer Straße umgezogen.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück