Aus dem Geschäftsleben
Town&Country Stiftung unterstützt Hospizverein Die Muschel

Große Freude trotz schwerer Situation

Michael Schulz überreichte die Spende der Town&Country Stiftung an Ute Drefke und Alexandra Preuße (v.li.) vom Kinderhospizverein Die Muschel. Foto: ohe

Bad Segeberg (ohe). Dank einer Spende der Town & Country Stiftung machte der Hospizverein Die Muschel eine Familie trotz ihres schweren Schicksals sehr glücklich. Mit der Spende in Höhe von 1.000 Euro richtete der Verein einem zwölfjährigen Jungen ein Jugendzimmer ein. Sein Vater ist schwer erkrankt. Seine Mutter sorgt allein für den Lebensunterhalt der vierköpfigen Familie. Jetzt räumte sie ihr Zimmer, um dem Sohn den Wunsch nach einem eigenen Zimmer zu erfüllen. Die Kosten für die Einrichtung übernahm der Hospizverein.
Im zweiten Jahr in Folge überreichte Michael Schulz, Geschäftsführer von Michael Schulz Wohlfühlhäuser in Klein Rönnau (Eutiner Straße 33), in der Adventszeit eine Spende an den Kinder- und Jugendhospizdienst. Michael Schulz ist Town & Country Lizenz-Partner. Die Stiftung des Massiv- und Fertighausanbieters Town & Country unterstützt  in diesem Jahr 500 Kinderhilfsprojekte mit jeweils 1.000 Euro.
„Familien stehen bei der Vergabe unserer Spenden im Mittelpunkt“, erklärt Michael Schulz bei der Spendenübergabe in den Räumen der Muschel. Landesweit hatten sich 670 Institutionen um eine Spende beworben. Die Spendenempfänger ermittelt die Town&Country-Stiftung im Losverfahren.
„Ich finde, das Geld könnte nicht besser angelegt sein. Wir können hier einer Familie helfen, die die Unterstützung wirklich benötigt. Ich wünsche ihnen alles Gute und insbesondere viel Gesundheit für die Zukunft“, sagt Michael Schulz.
Die Muschel wurde als Kinderhospizdienst gegründet. Auf Grund vieler Nachfragen hat der Verein sein Angebot ausgeweitet. Die Muschel hilft heute auch den Kindern in Familien, in denen Eltern schwer erkrankt sind.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück