Aus dem Geschäftsleben

GEWA 2018: Noch gibt es freie Messeplätze

von Dirk Marquardt

Armin Reher (li.) und Uwe Zeitter freuen sich auf die Gewerbeschau Wahlstedt (GEWA) die ab 5. Oktober drei Tage lang für Messetrubel in der Poul-Due-Jensen-Schule sorgt. Foto: mq

Wahlstedt (mq). Nur noch fünf­einhalb Wochen, dann öffnet in Wahlstedt mit der Gewerbeschau (GEWA) wieder die beliebte Verbrauchermesse ihre Türen. Von Freitag, 5., bis Sonntag, 7. Oktober, lädt der Gewerbeverein in die Poul-Due-Jensen-Schule (Neumünsterstraße) ein. Zur 29. Auflage erwarten GEWA-Chef Armin Reher und der Gewerbevereins-Geschäftsführer Uwe Zeitter wieder tausende Besucher, die sich über das Leistungsangebot der örtlichen Wirtschaft informieren können.
„Noch haben wir rund zehn Messeplätze frei, im Außen- wie im Innenbereich“, sagt Armin Reher, der die GEWA zum neunten Mal federführend organisiert. Er ist aber überzeugt, dass man bis zur Eröffnung wieder viele verschiedene Unternehmen dabei hat, die für abwechslungsreiche Messetage sorgen. Interessenten für die freien Messeplätze können sich bei Reher oder bei Uwe Zeitter melden. „Es wäre schön, wenn sich neue Unternehmen, auch aus der Umgebung, angesprochen fühlen“, sagt Armin Reher.
Ein Höhepunkt der GEWA ist auch in diesem Jahr die Tombola, die erstmals vom Wahlstedter Ortsverein der DLRG betreut wird. Bis zu 60 Helfer werden nötig sein, um die 20.000 Lose zum Stückpreis von einem Euro unter die Besucher zu bringen. Große Preise wie TV-Geräte, Fahrräder, Reisegutscheine, Kühlschränke oder Gartenmöbel sorgen dafür, dass es sich lohnt, Lose zu kaufen. Erstmalig wird es auch Wahli-Geschenkgutscheine geben, die vom Gewerbeverein gestiftet werden. 25 Prozent der Tombola-Einnahmen erhält die DLRG-Jugendabteilung.
Die GEWA hat am Freitag,  5. Oktober, von 13 bis 18 Uhr sowie am Sonnabend, 6., und Sonntag, 7. Oktober, von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück