Aus dem Geschäftsleben

Futterhauskunden unterstützen den Tierschutz

von Gerald Henseler

Diana Schmidt vom Futterhaus in Bad Segeberg (hinten) verteilte die Weihnachtsspenden an (v.li.) Jenifer Bretz, Kira-Sophia Zett (Kima) und Felicitas Röhrig (Perelka).Foto: mq

Bad Segeberg (mq). Wenn im Futterhaus in Bad Segeberg Bescherung ist, dann freuen sich gleich mehrere Tierschutzeinrichtungen. Der Heimtierfachmarkt in der Ziegelstraße 119 stellt seit 2013 in der Vorweihnachtszeit einen Tannenbaum auf, an dem die Organisationen ihre Wunschzettel samt Fotos der Tiere aufhängen dürfen. Kunden erfüllen dann diese Wünsche und nach Weihnachten werden die Geschenke verteilt.

Dieses Mal profitierten die private Tierhilfe Kima aus Bornhöved, der Tierschutzverein Perelka und Jenifer Bretz aus Altengörs von der Spendenaktion. „Die Kunden haben zudem außergewöhnlich viel Geld gespendet“,  sagte Diana Schmidt, die die Bad Segeberger Filiale des Futterhauses leitet. Die mehr als 600 Euro wurden in Form von Futterhaus-Geschenkkarten an den Tierschutz weitergereicht.

In der Regel erhalten Hunde und Katzen die Spenden. „Aber die Kunden haben auch an die Hühner gedacht“, sagt Kira-Sophia Zett und freut sich über diese Aufmerksamkeit. Sie unterstützt mit ihrer privaten Tierhilfe Kima die Aktion „Rette das Huhn“. „Dabei vermitteln wir aussortierte Legehennen“, sagt die Bornhövederin.

Jenifer Bretz nimmt privat Hunde auf, die ein Handicap haben. „Das sind gelähmte Hunde oder Hunde mit nur noch zwei oder drei Beinen, die bei uns mehr Lebensqualität haben“, sagt die Altengörserin. Derzeit leben 14 Tiere bei ihr.

Der Tierschutzverein Perelka hilft Tierheimen im polnischen Posen und vermittelt in Deutschland Hunde über regionale Pflegestellen. „In den von uns betreuten Tierheimen sind mit 550 Hunden und 80 Katzen in diesem Jahr weniger Tiere. Es wurden mehr vermittelt“, sagt Marion Keller, die Vorsitzende von Perelka. Das liege nach ihrer Meinung daran, dass auch in Polen in Coronazeiten die Bereitschaft höher war, sich ein Haustier zuzulegen.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück