Aus dem Geschäftsleben

Fußball-Mini-Weltmeisterschaften: Jetzt bewerben bei Famila

von Dirk Marquardt

Nachwuchskicker aufgepasst: Am 9. Juni steigt an zehn Famila-Standorten im Norden die Fußball-Mini-WM. E-Jugend-Teams können sich noch bis zum 31. Januar bewerben.

Bad Segeberg (em). Wenn eine Mannschaft Blondschöpfe im Uruguay-Trikot aufläuft, der Trainer einer E-Jugend-Mannschaft sich als Spaniens Coach vorstellt und Marokko den Pokal gewinnt, steht schnell fest: Es ist Famila-Fußball-Mini-WM.
Am Sonnabend, 9. Juni, werden rund 4.000 Nachwuchskicker an insgesamt zehn Standorten um den regionalen Titel des Famila-Fußball-Mini-Weltmeisters kämpfen. E-Jugend-Mannschaften, die mitspielen möchten, können sich bis Mittwoch, 31. Januar, auf www.famila-nordost.de/miniwm2018 bewerben.
An zehn Standorten in ganz Norddeutschland führt Famila zusammen mit örtlichen Sportvereinen die „Famila Fußball-Mini-WM 2018“ durch. Alle Erlöse aus den Turnieren kommen den ausrichtenden Vereinen zugute. 32 E-Jugend-Mannschaften aus der Region spielen am 9. Juni ab 9.30 Uhr den WM-Spielplan nach. In einer zusätzlichen Trostrunde werden auch die hinteren Platzierungen ausgespielt. Jedes der Teams tritt stellvertretend für eine der 32 WM-Nationen an. Das jeweilige Nationaltrikot wird den Mannschaften von Famila überreicht.
Bereits zum siebten Mal richtet Famila die Turniere aus. „Unsere Mini-Meisterschaften haben bereits Tradition“, erklärt Famila- Geschäftsführer Christian Lahrtz. „Manche jüngeren Vereinsspieler oder Geschwister fiebern sogar schon ihrer Teilnahme mit der E- Jugend entgegen. Es ist toll zu sehen, wie leidenschaftlich die Beteiligten bei der Sache sind. Und mit den Erlösen aus Tombola und Co. fördern wir die wertvolle und wichtige Arbeit der örtlichen Vereine.“
Pro Austragungsort wird es einen Famila-Mini-Weltmeister geben. Die Sieger-Teams können sich über einen Pokal und einen Satz Trikots für die nächste Spielsaison freuen. Für die Zweit- bis Viertplatzierten gibt es ebenfalls tolle Gewinne. Alle Teilnehmer erhalten zudem eine Medaille und alle Teams eine Urkunde und einen Fußball als Erinnerung. Auch den Trikotsatz der zugelosten WM-Nation, in dem gekickt wurde, dürfen die Spieler behalten.
Auch abseits des Spielfeldes wird das Programm der Famila-Häuser und der Partnervereine eine runde Sache sein: Torwandschießen, Spiele, Hüpfburg, Tombola und vieles mehr erwartet die Zuschauer. Für das leibliche Wohl ist mit Bratwurst, Kaffee und Kuchen, Softdrinks, Eis & Co. zu familienfreundlichen Preisen ebenfalls gesorgt. Der Eintritt zu den Turnieren ist natürlich frei – und Familien, Freunde und Interessierte sind als Zuschauer und zum Anfeuern herzlich willkommen.
Die Famila Mini-WM wird am 9. Juni ab 9.30 Uhr in Zusammenarbeit von folgenden Famila-Häusern mit den genannten Partner­ver­einen auf dessen Anlagen ausgetragen:
Güstrow (Partnerverein Güstrower SC 09), Heide (SSV Hennstedt), Oldenburg i.H. (Oldenburger SV); Hamburg-Steilshoop (HSV Barmbek-Uhlenhorst), Kiel-Wik (KSV Holstein), Lübeck-Wesloe (TSV Schlutup), Mölln (Möllner SV), Munster (JSG Munster-Breloh), Nienburg (ASC Nienburg) und Pinneberg-Nord (Tangstedter SV).

Diesen Beitrag teilen:

Zurück