Aus dem Geschäftsleben

Fünf junge Frauen starten im Wildpark Eekholt durch

von gelieferte Meldung

Neue Gesichter im Wildpark Eekholt (v.li.): Maeva Leila Hilali (Azubi), Jule Großelohmann (Azubi), Hanna Greiner (FÖJ), Lea Heinrich (FÖJ) und Kira Holtorf (ÖBFD).

Eekholt (em). In großer Mitarbeiterrunde wurden die Neuankömmlinge im Wildpark Eekholt begrüßt: die beiden Auszubildenden zur Tierpflegerin Jule Großelohmann und Maeva Leila Hilali, Hanna Greiner und Lea Heinrich im FÖJ (Freiwilliges Ökologisches Jahr) sowie Kira Holtorf im ÖBFD (Öko-Bundesfreiwilligendienst).
Voran gegangen waren Bewerbungen der FÖJ- und ÖBFD-lerinnen über die FÖJ-Betreuungsstelle Koppelsberg in  Plön mit der Wunscheinsatzstelle Wildpark Eekholt. Das Ziel des FÖJ und ÖBFD ist, jungen Menschen mit Interesse für Umwelt und Natur die Möglichkeit zu bieten, sich in diesen Bereichen weiter zu bilden und neue Erfahrungen zu sammeln. Hinzu kommt die Möglichkeit der Berufsorientierung. Nach einer Schnupperphase in den Bereichen Tierpflege und Bildungsarbeit wird der zukünftige Aufgabenbereich festgelegt. Es kristallisiert sich bereits heraus, dass bei zwei jungen Frauen das Interesse in Richtung Bildungsarbeit und Wildparkschule gehen wird.
Die Auszubildenden leisteten nach ihrer Bewerbung und Vorstellung ein Praktikum in der Tierpflege, um Einblicke in diesen Aufgabenbereich zu bekommen und ihren Berufswunsch zu festigen.
Draußen körperlich aktiv zu arbeiten, mitgestalten zu können, in der Natur zu sein und die vielseitige Arbeit mit Wildtieren – das ist die große Motivation der fünf jungen Frauen.
Die Neuankömmlinge blicken gespannt auf die kommenden Aufgaben und Aktionen, an denen sie mitwirken werden. Die Arbeiten umfassen ein breit gefächertes Spektrum an Fertigkeiten und Kenntnissen, die der Wildpark Eekholt unter Einbeziehung seiner heimischen Wildtierarten in naturbelassenen Gehegeanlagen ideal anbietet.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück