Aus dem Geschäftsleben

Frank Fischer leistete seine 100. Spende beim DRK

von Gerald Henseler

Karin Dzaack (DRK-OV Trappenkamp,li.) und Gerlinde Schneider (DRK-OV Trappenkamp, re. ) gratulierten Frank Fischer, zu seinem Spendjubiläum. Foto: DRK-Blutspendedienst

Trappenkamp (em). Mit insgesamt 83 erschienenen Blutspenderinnen und -spendern ist jetzt der dritte von jährlich vier in den Trappenkamper Schulen der Gemeinde durchgeführten DRK-Blutspendeterminen gleichzeitig der erfolgreichste der letzten dreieinhalb Jahre gewesen.
Einen besonderen Dank sprachen Karin Dzaack und Gerlinde Schneider vom Ehrenamts-Team des DRK-Ortsvereins Trappenkamp bei der Blutspendeaktion Anfang August einem außergewöhnlich treuen Spender aus: Frank Fischer ließ sich bereits zum 100. Mal pieksen und hat mit diesem Jubiläum insgesamt 50 Liter Blut für die Versorgung von Patienten im Norden gespendet. Nach seiner ersten Spende im Jahr 1981 als junger Soldat bei der Bundeswehr, habe er von allen folgenden 100 DRK-Blutspenden 98 in seiner Heimatgemeinde Trappenkamp geleistet, erinnerte sich der gelernte Kaufmann. Alle vier jährlichen Termine nehme er dort seit vielen Jahren wahr und genieße die familiäre Atmosphäre, die Gerlinde Schneider und ihr Team jedes Mal schaffen.
Der eigene Vater sei für ihn Vorbild für das ehrenamtliche Engagement, so Frank Fischer, der neben seinem Einsatz als Blutspender außerdem im TV Trappenkamp und im Kreisfußballverband Segeberg aktiv ist. Mit dem Blutspenden wolle er auch zukünftig weitermachen. „Ich kann damit nicht nur anderen helfen, sondern es ist auch gut für meine Gesundheit, denn mit jeder Spende wird das Blut auf bestimmte Infektionen untersucht“, begründete der Jubilar seine Motivation.
Wer noch bis zum 30. August eine Blutspende beim DRK in Schleswig-Holstein oder Hamburg leistet, hat die Möglichkeit an der Verlosung von E-Bikes teilzunehmen. Teilnahme-Lose erhalten Spender vor Ort auf allen DRK-Blutspendeterminen.
Termine und Informationen zur Blutspende unter www.blutspende.de.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück