Aus dem Geschäftsleben

Fleischerei Fritze auf der Jagd

von gelieferte Meldung

Jürgen Fritze und seinem Sohn Christopher Fritze liegt das Thema Wild besonders am Herzen: Die beiden Fleischermeister gehören zu den Waidmännern in Schleswig-Holstein und gehen regelmäßig selbst zur Jagd. Foto: fritze

Kalübbe (em). Bei Fleischerei Fritze in Kalübbe hat die Wild-Saison begonnen. Bis Ende des Jahres bietet das Familienunternehmen Wildfleisch-Spezialitäten aus eigener Herstellung an. Verkauft werden die Wild-Produkte im Geschäft in Kalübbe und an vier Verkaufsstellen, die eigens für die Herbst- und Wintermonate eingerichtet werden. Geschäftsführer Jürgen Fritze und seinem Sohn Chris­topher Fritze liegt das Thema Wild besonders am Herzen: Die beiden Fleischermeister gehören zu den Waidmännern in Schleswig-Holstein und gehen regelmäßig selbst zur Jagd.
„Wildfleisch ist besonders fett- und cholesterinarm, reich an Eiweiß, Eisen und Vitaminen. Ein wahres Spitzenprodukt, das zusätzlich noch unter den natürlichsten Bedingungen entsteht“, weiß Jürgen Fritze. In seinem Fleischerfachgeschäft, das er gemeinsam mit seiner Familie führt, hat Fritze schon immer Wildfleisch im Angebot. Mit der Marke Fein-Wild setzt das Unternehmen seit über zehn Jahren auf das hochwertige Fleisch aus Norddeutschlands Wäldern. Und das aus Überzeugung: Jürgen Fritze und sein Sohn Christopher Fritze sind selbst ausgebildete Jäger.
Ihr Jagd-Hobby verbinden die Fritzes dann auch gleich mit ihrer Fleischerei. „Das meiste Wildfleisch beziehen wir von unseren Partnerjägern aus den Landesfors­ten Schleswig-Holstein sowie von Jägern aus unserer Nachbarschaft. Hin und wieder verarbeiten wir auch ein selbst erlegtes Stück“, sagt Sohn Christopher. In handwerklicher Fertigung wird daraus in den Räumen des Handwerksbetriebs das vielfältige Fein-Wild-Sortiment hergestellt. Im Angebot finden sich Qualitätsprodukte vom heimischen Wildschwein, Reh-, Dam- und Rotwild. So etwa saftige Wild-Burgerpatties, Wildbrat- und Currywurst oder Wild-Sauerfleisch, Wildschwein-Schinken, kleine Wildjäger und luftgetrocknete Edelsalami. „Garantiert beste Qualität, Natürlichkeit und nachweisbare Herkunft aus der Region“, erklärt Jürgen Fritze.
Die Fein-Wild-Produkte erhält man ganzjährig bei der Fleischerei Fritze in Kalübbe. Im November und Dezember gibt es folgende zusätzliche Verkaufsstellen: Waldladen Försterei Kummerfeld, Waldladen Försterei Hahnheide, Alte Försterei Bad Schwartau und die Zentrale der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten. Alle Adressen und weitere Informationen zu Fein-Wild findet man unter: www.feinwild-sh.de.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück