Aus dem Geschäftsleben
Netto-Spendenkonzept unterstützt Tabalugahäuser der Peter-Maffay-Stiftung

Einfach helfen: Aufrunden oder Pfand spenden

von Gerald Henseler

An den Kassen der 3.400 Filialen von Netto Marken-Discount besteht die Möglichkeit, durch das Aufrunden des Einkaufsbetrags die Peter-Maffay-Stiftung zu unterstützen.Foto: Netto Marken-Discount

Bad Segeberg (em). Mit wenigen Cents benachteiligten Kindern eine Auszeit in der Natur ermöglichen: Vom 28. Februar bis 26. Juni 2021 haben Netto-Kundinnen und Kunden in ganz Deutschland die Möglichkeit, mit kleinen Cent-Beträgen die Arbeit der Peter-Maffay-Stiftung zu unterstützen. Wie? Indem sie ihren Einkaufsbetrag an den Kassen der bundesweit über 4.270 Netto-Filialen auf den nächsten vollen 10-Cent-Betrag aufrunden oder ihr Flaschenpfand an einem der rund 3.400 Leergutautomaten spenden. Das so gespendete Geld geht komplett an die Tabalugahäuser der Peter Maffay Stiftung und fließt in deren Arbeit zugunsten benachteiligter Kinder und Jugendlicher. Anlässlich des Kindertages am 1. Juni 2021 wird Netto alle Kundenspenden verdoppeln. Im Rahmen des Netto-Spendenkonzepts unterstützt der Lebensmittelhändler gemeinsam mit seinen Kundinnen und Kunden über das ganze Jahr hinweg verschiedene Nachhaltigkeitspartner bundesweit sowie regional.

Die Folgen von Kinderarmut sind auch in einem reichen Land wie Deutschland ein Problem für Millionen von Kindern und ihre Familien. Umso wichtiger sind Projekte wie die Tabalugahäuser der Peter-Maffay-Stiftung, in denen sozial benachteiligte Kinder gemeinsam Kraft tanken und in naturnaher Umgebung ihren meist schwierigen Alltag, der oft von fehlender Teilhabe oder Chancenungleichheit geprägt ist, für einen Moment vergessen können. Deshalb engagiert sich Netto Marken-Discount aktiv für die Arbeit der Peter-Maffay-Stiftung. „Der gemeinsame Einsatz gegen Kinderarmut ist uns eine Herzensangelegenheit: Daher unterstützen wir in diesem Jahr die Peter Maffay Stiftung sehr gerne mit unserem Spendenkonzept, um Kindern und Jugendlichen eine Auszeit in der Natur zu ermöglichen“, sagt Christina Stylianou, Leiterin der Netto-Unternehmenskommunikation.

„Einfach aufrunden“ – mit diesen beiden Wörtern können Kundinnen und Kunden ihre Einkäufe an den Netto-Kassen bundesweit auf den nächsten Zehn-Cent-Betrag aufrunden; zusätzlich gibt es in 3.400 Filialen die Möglichkeit, das Flaschenpfand zu spenden: Diese Spenden gehen vom 28. Februar bis 26. Juni komplett an die Peter-Maffay-Stiftung.

Neben den Pfand- und Kassenspenden unterstützt Netto die Peter Maffay Stiftung schon seit 2016 mit einem exklusiven Tabaluga-Kindersortiment aus frischem Obst und Gemüse, leckeren Snacks sowie praktischen Drogerie-Artikeln – erkennbar am kleinen, grünen Drachen auf der Verpackung.

Ein Teil dieses Erlöses geht ebenfalls an die Peter Maffay Stiftung und ihre Arbeit für sozial benachteiligte Kinder. Dank der Pfand- und Kassenspenden konnte Netto der Peter-Maffay-Stiftung 2020 einen Spendenscheck in Höhe von 409.149,03 Euro überreichen.

„Es ist großartig, wie Netto diese Aktion vollzieht und seine Kundinnen und Kunden auf die Spendenmöglichkeit aufmerksam macht. Dies hilft uns in unserer Stiftungsarbeit sehr viel. Danke an alle Spenderinnen und Spender, die dies unterstützen“, so Peter Maffay.

Netto-Spendenkonzept: Als eines der führenden Unternehmen im deutschen Lebensmitteleinzelhandel übernimmt Netto Marken-Discount umfassende gesellschaftliche Verantwortung und zeigt regelmäßig durch verschiedene Spendenaktionen und mehrere Nachhaltigkeitspartnerschaften soziales Engagement. Mit seinem Spendenkonzept ermöglicht Netto seinen Kundinnen und Kunden, im Laufe des Jahres verschiedene Hilfsorganisationen mit aufgerundeten Kassenbeträgen oder ihrem Flaschenpfand zu unterstützen. Im Jahr 2020 kamen so insgesamt 1.043.651 Euro zugunsten der Spendenpartner zusammen.

Eine Übersicht der aktuellen Spendenpartner und die jeweiligen Zeiträume sowie Informationen rund um das Netto-Spendenkonzept gibt es auf der Website: netto-online.de/spenden.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück