Aus dem Geschäftsleben
Lidl eröffnet morgen Schleswig-Holsteins größten Markt in Bornhöved

Bürgermeister Dietrich Schwarz kassiert für den Sportverein

Bürgermeister Dietrich Schwarz (re.) sitzt bei der Eröffnung des Lidl-Marktes an der Kasse. Was er einnimmt, spendet der Discounter dem TSV Quellenhaupt Bornhöved. Marktleiter Sebastian Böge gab ihm eine Einweisung. Foto: ohe

Bornhöved (ohe/em). Das geht gut los. Morgen, am Donnerstag, 7. Dezember, eröffnet um 8 Uhr  der neuen Lidl-Markt in Bornhöved (Kieler Tor 25). An der Kasse der hochmodernen Filiale sitzt dann Bürgermeister Dietrich Schwarz. Alles, was er innerhalb von 15 Minuten von den Kunden kassiert, spendet Lidl dem Sportverein Quellenhaupt Bornhöved.  500 Euro hat sich Schwarz als Zielmarke gesetzt. „Das ist zu schaffen“, meint Lidl-Verkaufsleiter Marcel Rembold.  Kunden des Discounters können aber nicht nur den Sportverein unterstützen. Sie haben auch die Chance auf tolle Gewinne. Unter allen, die von Donnerstag, 7., bis Sonnabend, 9. Dezember, eine Teilnahmekarte ausfüllen, verlost Lidl ein Drei-Minuten-Freishoppen. Alles was die Gewinner in drei Minuten in ihren Einkaufswagen packen, ist ihr Gewinn. Alle Kinder können sich anlässlich der Neueröffnung beim Kinderschminken in zauberhafte Prinzessinnen oder wilde Tiger verwandeln lassen.
Lidl bietet seinen Kunden ein umfangreiches Sortiment mit circa 1.600 verschiedenen Produkten an. Zu den qualitativ hochwertigen Waren gehören zum Beispiel Molkereiprodukte, Tiefkühlkost, Wurstwaren, Frischfleisch, Frischgeflügel, täglich frisches Obst und Gemüse sowie verschiedene Brote und Backwaren. Das vielfältige Angebot an Markenartikeln und Qualitätseigenmarken wird durch eine große Auswahl an Bioprodukten und Fairtrade-Waren ergänzt. Zweimal pro Woche hat Lidl zusätzlich attraktive und preiswerte Aktionsartikel im Angebot. Bei diesen regelmäßigen Sonderaktionen stehen Textilien, Haushalts- und Elektroartikel, Spielwaren oder Freizeitprodukte, oft von Markenherstellern, im Mittelpunkt – zu Preisen, die keinen Vergleich scheuen müssen. Bürgermeister Dietrich Schwarz freut sich besonders auf die große Obst- und Gemüseabteilung.
Richtungsweisende
Lidl-Filiale in Bornhöved
In Bornhöved wurde eine Lidl-Filiale konzipiert, die in vielerlei Hinsicht richtungsweisend ist und Maßstäbe setzt. Mit diesem Filialstandard nimmt Lidl eine Vorreiterrolle im Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland ein: 100 Prozent weniger Heizenergie und 30 Prozent weniger CO2-Ausstoß im Vergleich zu einem herkömmlichen Lebensmittelmarkt. Die Filiale in Bornhöved wird durch die Nutzung der Abwärme aus den Kühlregalen beheizt. Ein integrales Anlagensystem wandelt die Abwärme der Kühlmöbel in Heizenergie um und erzeugt Kälte, die zur Klimatisierung der Räume und Kühlung der Waren benötigt wird. Dadurch werden keine fossilen Brennstoffe benötigt. Weitere Energiesparpotenziale entstehen durch verbesserte Wärmedämmung, eine Fußbodenheizung, eine verbesserte Lüftungsanlage sowie eine moderne, energiesparende LED-Beleuchtung. Nicht nur die Beheizung erfolgt über den Boden, auch die Raumkühlung im Sommer ist nach diesem Prinzip gewährleis­tet. Kunden und Mitarbeiter erwartet also zu jeder Jahreszeit ein behagliches Raumklima.
Passend zu dem wegweisenden Energiekonzept hat Lidl auf einen modernen Gebäudetypus gesetzt. Die Architektur der Filiale in Bornhöved verbindet hochwertige Materialien und eine optimierte Wärmedämmung mit einer ansprechenden Pultdachoptik.
Mit 1.423 Quadratmeter Verkaufsfläche ist der Markt in Bornhöved jetzt der größte Lidl-Markt in Schleswig-Holstein. In Bornhöved hat der Discounter sein Personal von zwölf auf 19 Mitarbeiter aufgestockt. „Das Stammteam ist geblieben“, sagt Marcel Rembold. Die Mitarbeiter wurden während der baubedingten halbjährigen Pause in anderen Märkten eingesetzt.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück