Aus dem Geschäftsleben

Bei Möbel Brügge werden Wünsche wahr

von gelieferte Meldung

Stefani Brügge (li.) und Sabine Krebs vom DRK Neumünster schmückten den Wunschsternbaum bei Möbel Brügge in Neu­münster.

Neumünster (em). Kleine Geschenke, große Emotionen – das bedeutet es, wenn die Wunschsternbäume des Deutschen Roten Kreuzes jedes Jahr aufgebaut werden. Hier kann jeder den Kindern eine Freude machen, die es nicht so gut haben. Auch bei Möbel Brügge in Neumünster (Freesenburg 8) wurde ein solcher Baum aufgestellt und wartet nun auf viele Wichtel, die sich der Wünsche annehmen.
In Kooperation mit dem Allgemeinen Sozialen Dienst, der IUVO GmbH und dem Lebenshilfewerk Neumünster schrieben oder malten in diesem Jahr 220 Kinder und Jugendliche ihre Weihnachtswünsche auf vorgefertigte Wunschsterne – das sind  20 mehr als im Jahr 2016.  „Entstanden aus dem Projekt ‚Armut, schau nicht weg‘, das vor zwölf Jahren vom Jugendrotkreuz erstmals durchgeführt wurde, konnten wir mit unseren Wunschsternen bisher über 2.200 Kinder glücklich machen“, freut sich Sabine Krebs vom DRK-Kreisverband.
Und auch Möbel Brügge Geschäftsführer Philip Brügge ist begeistert:  „Selbstverständlich unterstützen wir als Familienunternehmen diese tolle und wichtige Aktion. Unsere Mitarbeiter sind auch immer die ersten, die sich Sterne abnehmen.“
Abgegeben werden können die Geschenke noch bis Donnerstag, 14. Dezember, bei folgenden Stellen in Neumünster:
•DRK-Kreisverband Neu­münster (Schützenstraße 14-16),
•Rot-Kreuz-Laden „Jacke wie Hose“ (Wittorfer Straße 4),
•DRK-Kindertagesstätte Nepomuk (Nelkenstraße 32),
•DRK-Kindertagesstätte Mäusenest (Hauptstraße 44).

Diesen Beitrag teilen:

Zurück