Aus dem Geschäftsleben

AWO Pflege sucht noch elf Hundertjährige aus Schleswig-Holstein

von gelieferte Meldung

Die AWO Schleswig-Holstein möchte in einer Ausstellung Fotos von 100-Jährigen aus Schleswig-Holstein zeigen.Foto: Bernd Bünsche

Kiel (em). In Schleswig-Holstein leben nicht nur die glücklichsten Menschen, sondern statistisch gesehen auch die ältesten. Mit einer einzigartigen Fotoaktion will die AWO Pflege Schleswig-Holsteins Hundertjährige in den Mittelpunkt stellen.
Passend zum 100. Geburtstag der AWO im Jahr 2019 sollen Porträts von hundert Hundertjährigen aus Schleswig-Holstein in einer Fotoausstellung gezeigt und in einem Bildband veröffentlicht werden. Bis heute konnte der Fotograf Dr. Bernd Bünsche bereits 89 Porträts von Hundertjährigen aus Schleswig-Holstein in kunstvollen Schwarz-Weiß-Fotos mit seiner Kamera festhalten.
Um die Zahl von 100 Porträts zu erreichen, sucht die AWO Pflege noch mindestens weitere elf Hundertjährige aus Schleswig-Holstein, die Lust haben, sich porträtieren zu lassen und ihre Lebensgeschichte an die Nachwelt weiterzugeben. „Wir wollen ein realistisches Bild der Hundertjährigen in Schleswig-Holstein zeigen“, so Uwe Braun, Leiter des Unternehmensbereiches Pflege. Der Fotograf Dr. Bernd Bünsche, viele Jahre im Landesmuseen Schloss Gottorf tätig, schuf im Laufe seiner Arbeit bereits eine Serie eindrucksvoller Fotografien aus dem Alltag von Menschen. Die Hundertjährigen besucht er zuhause, nimmt sich viel Zeit und hat ein besonderes Auge für die Details.
Sie kennen jemanden, der 100 Jahre alt ist? Der in der Weimarer Republik gelebt, den Nationalsozialismus überlebt und das Wirtschaftswunder erlebt hat und der gerne an dieser Aktion teilnehmen würde? Dann melden Sie sich bei  Anja Abel (Telefon 04  31 / 5  11  45  51, Fax: 04  31 / 5  11  45  59, E-Mail: Anja.Abel@awo-sh.de).
 
 
 

Diesen Beitrag teilen:

Zurück