Aus dem Geschäftsleben

Ausbildungsstart und Ehrung der alten Hasen beim Landwirtschaftlichen Buchführungsverband

von Gerald Henseler

Mit Janne Rohlf, Mara Lottermoser, Leon Voigt (v. li.) sowie Eva Maria Seraphin, Maria Bergmann und Niklas Diener (v.re) starten sechs neue Auszubildende beim Landwirtschaftlichen Buchführungsverband in Bad Segeberg in den Beruf des Steuerfachangestellten

Bad Segeberg (kf). Der erste August ist in der Bad Segeberger Bezirksstelle des Landwirtschaftlichen Buchführungsverbandes traditionell der Tag, bei dem in einer gemeinsamen Feierstunde die neuen Auszubildenden begrüßt und langjährige Mitarbeiter geehrt werden. In Zeiten von Corona wurden die sechs neuen Auszubildenden zum Steuerfachangestellten natürlich nicht weniger herzlich empfangen. „Wir haben in diesem Jahr, um große Menschenansammlungen zu vermeiden, abteilungsweise zum Frühstück eingeladen“, so Harm Thormählen als einer der insgesamt fünf Bezirksstellenleiter.

Insgesamt kümmern sich im Beratungszentrum Bad Segeberg 110 Mitarbeiter einschließlich der zehn Steuerberater um die Unternehmens- und Steuerberatung für Landwirte und Gewerbetreibende von A wie Autohaus bis Z wie Zahnarztpraxis.

Die Steuerfachangestellte Heinke Stark gehört schon seit 45 Jahren zum Team und hat, genau wie die sechs Neuen, ihre Ausbildung beim Landwirtschaftlichen Buchführungsverband absolviert. Mit einem großen Blumenstrauß und einer Urkunde dankte ihr Harm Thormählen für ihre Treue und Zuverlässigkeit. „Unsere Chefs wissen, dass sie ihre Mitarbeiter pflegen müssen“, sagte die 61-Jährige und geizte ihrerseits nicht mit Lob für ihren Arbeitgeber. Dieser habe sich bei Arbeitszeitmodellen immer flexibel und kulant gezeigt. So war es ihr dank Mobil-Office schon damals möglich, drei Kinder groß zu ziehen. „Es gab Zeiten, da habe ich nur vier Arbeitsstunden von Zuhause aus gearbeitet, um so Familie und Beruf koordinieren zu können“, erzählt sie. Seit zehn Jahren arbeitet sie in der Lohnabteilung und betreut aktuell 200 Mandate aus dem gewerblichen und landwirtschaftlichen Bereich. Freude bereiten ihr die vielen, zum Teil herzlichen Kontakte zu ihren Mandanten, die sie generationsübergreifend kennt. „Ich habe Kinder aufwachsen sehen, die ich heute als Betriebsleiter betreue“, so die Jubilarin. Ähnlich wird es Regina Bend und Silke Fölster gehen, die beide seit 40 Jahren im Unternehmensverbund arbeiten. Weiterhin wurden Sandra Porath und Christian Bergmann für jeweils 25 Jahre Mitarbeiterzugehörigkeit geehrt. Teilweise befanden sich die Jubilarinnen im Urlaub. „Sie bekommen ihre Urkunde und Blumenstrauß zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht“, versprach Harm Thormählen.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück