Aktuelles

Zwölfjährige gestaltet Sparkassen-Weihnachtskarte

von gelieferte Meldung

Die Gewinnerinnen des Malwettbewerbs mit ihren Werken: Emelie-Joelle (v.li.), Sofie Emili und Laura. Katalea konnte bei der Übergabe leider nicht dabei sein. Holger Lück, Geschäftsführer des Vereins für Jugend- und Kulturarbeit, freut sich über die Spende

Bad Segeberg (em). Von zwei Rentieren gezogen, fliegt der Weihnachtsmann in seinem Schlitten voller Geschenke über eine schneebedeckte Landschaft. Dieses Motiv ziert die diesjährigen Weihnachtskarten der Sparkasse Südholstein. Gemalt hat es Emelie-Joelle Klein aus Wahl-stedt. Die Zwölfjährige ist die Gewinnerin des Malwettbewerbs, zu dem die Sparkasse alle Kinder im Alter zwischen vier und 14 Jahren aufgerufen hatte.

Außer der Hauptgewinnerin kürte die Sparkasse die Siegerinnen in den jeweiligen Altersklassen. Unter den Vier- bis Sechsjährigen setzte sich Katalea Mahler (sechs Jahre) aus Seestermühe mit einem Bild durch, das ebenfalls Weihnachtsmann und Rentiere sowie einen Engel zeigt, die sich um einen Weihnachtbaum versammelt haben. Ein Mädchen, das einen Schneemann gebaut hat, zeichnete Sofie Emili Senff (neun Jahre) aus Neumünster und gewann damit unter den Sieben- bis Zehnjährigen. Und ein Weihnachtsbaum mit großen Kulleraugen, der einem tanzenden Weihnachtsmann zuschaut, ist auf dem Bild von Laura Kusch (elf Jahre) aus Trappenkamp zu sehen, die bei den Elf- bis 14-jährigen gewann.

Die feierliche Gewinnübergabe fand bei Kakao und Keksen in der Filiale Bad Segeberg statt. Die Kinder bekamen je einen großen Kasten voller Buntstifte, Weihnachtskarten mit ihrem eigenen Motiv und weitere kleine Präsente.

„Eure Bilder haben uns super gefallen. Vielen Dank, dass ihr mitgemacht habt. Wir hoffen, dass ihr beim Malen so viel Spaß hattet wie wir beim Anschauen eurer Werke“, betonte Thies Riebandt von der Sparkasse und dankte auch allen anderen der rund 150 Teilnehmer des Wettbewerbs. Für jedes eingesandte Bild spendet die Sparkasse Südholstein einen Euro an den Verein für Jugend- und Kulturarbeit des Kreises Segeberg. Und weil ja Weihnachten ist, verdoppelt sie den Betrag auf 300 Euro. „Die Spende kommt einem Angebot an Kinder für freies Zeichnen zugute“, freute sich Geschäftsführer Holger Lück.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück