Aktuelles

Zahnarzthelferinnen freigesprochen

von Michael Ehlers

Lehrerin Frauke Holdhofeifler (li.), Klassenlehrerin Dagmar Bartsch (2.v.re.) und Brigitta Schultenkämper (Prüfungskommission, re.) sprachen 14 junge Zahnarzthelferinnen frei. Foto: ehl

Schackendorf (ehl). In festlicher Atmosphäre fand die Freisprechung der Zahnmedizinischen Fachangestellten im Res­taurant „Immenhof“ in Schackendorf statt. Der Ausbildungsberuf scheint nach wie vor eine rein weibliche Domäne zu sein.
14 junge Frauen freuten sich über die bestandene Prüfung. Klassenlehrerin Dagmar Bartsch fand lobende Worte: „Alle Auszubildenden waren von Anfang an fachlich sehr interessiert und zu jeder Zeit leis­tungsbereit. Wir hatten viel Spaß mit der Klasse. Alle haben bestanden! Eine Auszubildende hat die Ausbildung sogar um ein Jahr verkürzt!“. Auch Brigitta Schultenkämper (Prüfungskommission) bestätigt: „Wir sind sehr zufrieden mit diesem Ausbildungsjahrgang“.
Die drei besten dieses Jahrgangs sind: Katharina Hahn, Angelique Vollmer und Eileen Krohn. Bestanden haben: Angelique Vollmer, Evelin-Lena Ott, Anna Lamprecht, Anja Berger, Nadia Al-Obaidi, Leonie Behrens, Katharina Hahn, Anna-Larell Nagel, Sophie Zörnack, Janine Breitung, Mareike Schimmel, Paulina Plewa, Eileen Krohn und Dana Kahl.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück