Aktuelles

Wir für Segeberg will helfen, durch die Krise zu kommen

von Dirk Marquardt

Marlis Stagat, Vorsitzende des Unternehmervereins Wir für Segeberg.

Bad Segeberg (mq). Wie manövriere ich mein Unternehmen durch die Coronakrise? Der Unternehmerverein Wir für Segeberg (WfS) will in dieser schwierigen Zeit helfen und bietet kurzfristig wichtige Webinare an.

„Der Staat hat bereits Maßnahmen zur Sicherung der Betriebe beschlossen. Deutschland funktioniert in der Krise. Nur wie bekommen wir es hin, dass die Förderungen auch in Anspruch genommen werden können?“, fragt die WfS-Vorsitzende Marlis Stagat. Antworten auf diese Frage bietet ein Webinar am Freitag, 27. März, um 10 Uhr. Dann wird Susann Dreßler, Leiterin der Förderlotsen IB-SH, über die unterschiedlichen Programme informieren und gleichzeitig wichtige Tipps für die Umsetzung geben. Welche Unternehmen werden gefördert? Welche Kredite kann ich in welcher Höhe beantragen? Welche Voraussetzung müssen erfüllt werden? – all diese Themen werden behandelt.

Das Webinar wird durch Marlis Stagat moderiert. Abgerundet wird die virtuelle Veranstaltung durch Steuerberater aus der Kanzlei Koep Steuerberatungsgesellschaft. „Uns ist es wichtig, dass wir unsere Region am Leben erhalten! Dafür müssen wir alle mit anpacken und unsere regionalen Unternehmen unterstützen“, sagt Marlis Stagat.

Es wird zu den weiteren Themen wie Kurzarbeit, Arbeitsrecht und viele andere nützliche Themen, kurzfristig eine Webinar-Reihe entstehen. Schon jetzt weist WfS auf die Online-Veranstaltung am Freitag, 3. April, um 10 Uhr hin: „Viral – Digital – Regional“ hin. Hier wird es darum gehen, wie man sich sichtbar machen kann, auch wenn das Geschäft aufgrund Corona geschlossen bleiben muss.

Wer Interesse hat, kann sich über den Link auf www.wir-fuer-segeberg.de/corona oder per E-Mail an info@wirfuersegeberg.de anmelden.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück