Aktuelles

Werner Stöwer ist in die Bürgerrolle aufgenommen worden

von Dirk Marquardt

Werner Stöwer

Bad Segeberg (mq/em). Drei neue Namen für die Bürgerrolle des Kreises Segeberg. In der jüngsten Sitzung des Kreistages wurden Werner Stöwer aus Gönnebek, Hans-Joachim Hecker aus Kaltenkirchen und Johann Schümann aus Henstedt-Ulzburg für ihren besonderen ehrenamtlichen Einsatz ausgezeichnet.
Viele Gründe führten dazu, Werner Stöwer in die Bürgerrolle einzutragen. Er trat bereits im Jahre 1967 in die Freiwillige Feuerwehr ein. In seiner späteren Wohngemeinde Gönnebek nahm er von 1990 bis 1995 das Amt des stellvertretenden Wehrführers wahr. Sein Hobby, das Motorradfahren, verbindet er mit seinem sozialen Engagement und mit der Feuerwehrorganisation. Jährlich veranstaltet er diverse Motorradtreffen, deren Spendenerlös sozialen Einrichtungen wie beispielsweise dem Weißen Ring, der Betreuung von krebskranken Kindern und der Diakonie zur Integration von jugendlichen Migranten zugute kommt. Er gründete 1990 den Verein „Sankt-Florian-Reisefreunde“ und 2003 die „Flaming Stars“, die Interessengemeinschaft motorradfahrender Feuerwehr-Kameraden und -Freunde in Schleswig-Holstein.
Neben seinen zahlreichen Mitgliedschaften in Vereinen, die die Kultur und das gesellschaftliche Miteinander fördern, sammelt und fotografiert Werner Stöwer seit 1978 die Geschichte und die Ereignisse in Gönnebek, um das entstandene Material für die Heimatgeschichte Gönnebeks zu archivieren. Außerdem ist er der Organisator und Initiator von zahlreichen Großveranstaltungen wie zum Beispiel „Wir wollen helfen“, bei dem ein beträchtlicher Erlös zusammen kam.
Werner Stöwer setzt sich zudem für den Umweltschutz ein, in dem er die Projekte wie die „Storch-Patenschaft im Wildpark Eekholt“ oder die „Korksammelaktion“ zu Gunsten des Kranichschutzes unterstützt.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück