Aktuelles

Werner lässt es in Hartenholm wieder kesseln

von gelieferte Meldung

Revanche nach 30 Jahren nach der Schmach-Niederlage: Rötger Feldmann alias „Brösel“ (li.) tritt auf seiner Horex im nächsten Jahr erneut gegen Holger „Holgi“ Henze im roten Porsche an. Foto: kai swillus

Hartenhom (em). Werner lässt es wieder kesseln.  Von Donnerstag, 30. August, bis zum Sonntag, 2. September 2018, bekommt das legendäre „Werner Rennen“ von 1988 seine Neuauflage. Und Rötger Feldmann endlich eine gebührende Revanche nach seiner Schmach-Niederlage vor 30 Jahren.
Was für Rötger Feldmann, alias „Brösel“, Vater der Comicfigur Werner, und Holger Henze, genannt „Holgi“, Inhaber der legendären Kieler Kunstkneipe „Club 68“ mit einem Wortgeplänkel im Werner-Comic „Eiskalt“ begann, führte 1988 zu einem Großereignis auf dem Flugplatz Hartenholm, von dem man bis heute redet: Das legendäre Rennen zwischen der viermotorigen Horex, dem Red-Porsche-Killer und dem 911er-Porsche von Holgi! 2018 gibt es am Originalschauplatz die Revanche: Rötger und Holgi werden mit denselben, generalüberholten Maschinen erneut gegeneinander antreten und ihre Kräfte messen.
„Nach drei Jahrzehnten Schmach muss unser genialer Eigenbau endlich mal Holgis aufgemotzte Serienschüssel abledern!", sagt Rötger.
Der Flugplatz Hartenholm wird sich von 30. August bis 2. September in ein buntes Eventgelände verwandeln. Live-Musik von damals und heute, spannende Showacts um Geschicklichkeit und Geschwindigkeit – und alles, was das Motorrad-Schrauber-Herz begehrt – bilden das Rahmenprogramm zum Rennen.
„Um den Flugplatz gibt es ein Campinggelände, das den verschiedenen Bedürfnissen der Besucher gerecht wird. Von mietbaren Holzhütten über Stellplätze für Wohnmobile bis zum Eckchen für Zelte wird für jeden etwas dabei sein“, erläutert Holger Hübner, einer der Veranstalter der HoHa Hanseatic GmbH.
Jedem Besucher wird auf dem Festival auch ein Werner-Survival-Bag überreicht, um den Wohlfühlcharakter weiter zu steigern. „Wir fahren schließlich zu Werner nach Hause, nach Hartenholm“, so Holger Hübner weiter.
Am musikalischen Rahmenprogramm und den Motorsport-Attraktionen wird derzeit gefeilt, weitere Informationen dazu und zum Rennen gibt es unter www.werner-rennen.de.
Tickets gibt es zum Preis von 149  Euro (plus Vorverkaufsgebühr)  in der Geschäftsstelle von LN und Basses Blatt in Bad Segeberg (Kurhaustraße 14).

Diesen Beitrag teilen:

Zurück