Aktuelles

Verkehrsübungsplatz für Leezener Schulzentrum

von Gerald Henseler

Pia (9), Alicia (9) und Ida (10) zeigen auf dem Verkehrsübungsplatz Leezen ihr Können. Die Rotarier Claus von See und Sven Fischer sowie Schulassistent Frank Nowak und Anna Lena Becker sowie Torsten Bukowski vom Förderverein (v.li.) sind begeistert. Foto

Leezen (sw). Es gibt Straßen, Abbiegespuren, Stopp- und Vorfahrtsschilder. Und doch ist es nicht gefährlich, wenn die kleinen Grundschüler des Schulzentrums Leezen jetzt in ihrer „kleinen Stadt“ mit den Fahrrädern herumdüsen. Denn auf dem neuen Verkehrsübungsplatz des Schulzentrums Leezen gibt es natürlich keine Autos.

Mit dabei ist dafür immer Schulassistent Frank Nowak, der die Idee zu dem Platz hatte. „Ich begleite die Kinder beim Frühradfahren und da fehlte mir immer etwas. Ich konnte die Mädchen und Jungen zwar mal Slalom fahren lassen, aber ein richtiger Übungsplatz ist natürlich viel spannender“, berichtet der Schulassistent. Eine passende Asphaltfläche hatte man am Schulzentrum zwischen Parkplatz und Sportplatz. „Ich habe mich dann schlau gemacht und Sponsoren gesucht“, sagt Nowak. Und das erfolgreich: Der Rotary Club Segeberg, die Raiffeisenbank Leezen und der Förderverein der Schule übernahmen die rund 2.900 Euro Kosten für Markierungsarbeiten und Schilder.

„Im Oktober letzten Jahres haben wir in der Vorstandssitzung des Fördervereins darüber beraten und entschieden, dass wir dieses sinnvolle Projekt mit 1.500 Euro unterstützen wollen“, sagt der im Vorjahr verantwortliche Präsident der Rotarier, Claus von See. Dass die Kinder durch die Verkehrsfrühförderung so ausgebildet werden, dass sie auf dem Weg zur Schule und zu Hause sicher unterwegs sind, liege den Rotariern besonders am Herzen. Begeistert hatte die Rotarier aber auch der professionelle Antrag von Nowak und Schulleiter Thomas Pachaly. „Das war schon sehr schön mit Grundrissplanung und Zeichnung auf den Weg gebracht“, sagt von See.

Und die Kinder haben Spaß, die Kleineren müssen sich aber noch etwas gedulden. Nowak: „Mit den Zweitklässlern übe ich gerade noch das Anfahren, Geradeausfahren und Bremsen, aber die Vorfreude ist riesig. Alle wollen schon auf den Platz und ihre Runden drehen.“

Diesen Beitrag teilen:

Zurück