Aktuelles

Vandalismus am Neversdorfer See

von Gerald Henseler

Die Mitglieder des Bootsclubs Ahoi Leezen, hier 1. Vorsitzende Mar- kus Herwig, der 2. Vorsitzende Wolfgang Herrmann und der Schrift- wart Heiko Gerth, ärgern sich über Müll und zerstörte Möbel auf ihrem Vereinsgelände am Neversdorfer See. Foto: bootsclub

Leezen (ohe). Die Mitglieder des Bootsclubs Ahoi in Leezen fühlen sich machtlos gegen Vandalismus und blinde Zerstörungswut. Immer wieder feiern Unbekannte auf dem Gelände der Wassersportler am Neversdorfer See. Dabei hinterlassen sie nicht nur viel Müll, sondern zerstören auch Tische und Bänke. Der Bootsclub hat Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. „Von der Polizei wurde uns leider nicht viel Hoffnung gemacht, dass die Täter ermittelt werden können, da auch an der nahe gelegenen Badestelle häufig die gleichen Probleme auf-
treten und sie auch dort machtlos sind“, sagt der Vereinsvorsitzende Markus Herwig.

Achtsame Spaziergänger und Hundebesitzer sammeln des öfteren größere Müllstücke auf. „Es wird auf dem Gelände auch Feuer gemacht. Das stellt eine große Gefahr für den umliegenden Wald dar, denn es gibt dort auch anliegende Wohnhäuser und die Schule mit anschließendem Sportplatz“, sagt Herwig.

Hinweise auf die Täter nimmt Markus Herwig unter der Rufnummer 0172/4320158 entgegen.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück