Aktuelles

Theatergruppe zeigt das Musical Momo in der Naher Kirche

von Katja Lassen

Die Theatergruppe der Kirchengemeinde Nahe-Itzstedt-Kayhude-Oering lädt zur Aufführung des Musicals Momo ein.

Nahe (kf). Die Theatergruppe der Kirchengemeinde Nahe-Itzstedt-Kayhude-Oering lädt nach mehreren Monaten intensiver Probenarbeit zu der Uraufführung des Musicals Momo in die Naher Kirche ein.
„Was ist Zeit?“, fragt der mys­teriöse Meister Hora zu Beginn dieser märchenhaften Geschichte, die nach dem Roman von Michael Ende entstand. Momo und ihre Freunde müssen einen schweren Kampf gegen die gruseligen grauen Herren überstehen, um zu verstehen, dass Zeit im Herzen wohnt und die Freunde das Wichtigste im Leben sind. Die grauen Herren stehlen den Menschen die Zeit, machen sie blind für ihre Mitmenschen, verwandeln sie in kalte und Ich-bezogene Arbeitstiere. Die Menschen werden unglücklich und krank und merken nicht, dass sie den grauen Herren in die Falle gegangen sind. Allein Momo schafft es, den Kampf gegen die Zeit-Diebe aufzunehmen.
„Unsere Gruppe besteht ausschließlich aus Laien, die zum Teil das erste Mal auf einer Bühne stehen. Aber nicht nur das macht den Charme dieser Produktion aus, sondern auch der Umstand, dass das Alter der Mitwirkenden zwischen zehn und 84 Jahren liegt – und damit sich generationsübergreifend Menschen aus den umliegenden Dörfern hier zusammengefunden haben, um dieses Projekt auf die Beine zu stellen“, sagt Robert Hasler, Leiter der Theatergruppe. Unterstützt wird die Gruppe dabei von der Kirchenmusikerin der Gemeinde, die eingängige Musik zum Musical schuf die Sängerin und Musikerin Svenja Markow.
Die Aufführungen finden an den Wochenenden Freitag, 9., Sonnabend, 10., und Sonntag, 11. Februar, sowie am Freitag, 16., Sonnabend, 17., und Sonntag, 18. Februar, jeweils um 18 Uhr statt. Eintrittskarten sind im Kirchenbüro der Kirchengemeinde Nahe (Rungenrade 2, Telefon: 04535/476) und der Bücherei Nahe (Lüttmoor 5, Telefon: 04535/298101) für zehn Euro, ermäßigt acht Euro, erhältlich.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück