Aktuelles

SV Todesfelde und Hansa Nord beschließen Kooperation

von Dirk Marquardt

Sind eine Partnerschaft eingegangen: Der SV Todesfelde mit seinem Fördervereinsvorsitzenden Thomas Steenbock (2.v.li.) und das Bad Segeberger Autohaus Hansa Nord mit Verkaufsleiter Lars Kulbrock (re.), Vertriebsassistentin Birgit Hellmold und Verkaufsbera

Bad Segeberg (mq). Der SV Todesfelde hat einen neuen Kooperationspartner gefunden. Der Fußball-Oberligist und das Bad Segeberger Autohaus Hansa Nord in der Lindhofstraße 16 haben eine Mobilitätspartnerschaft geschlossen.
„Neben unserer langjährigen und erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem Segeberger Golfclub wollen wir uns jetzt auch beim SV Todesfelde engagieren“, sagt Verkaufsleiter Lars Kulbrock bei der Vorstellung der Kooperation. Thomas Steenbock, Vorsitzender des Fördervereins des SV Todesfelde, freut sich über die Vereinbarung, von der beide Seiten profitieren sollen: Der Fußballverein, weil man einen starken Partner an seiner Seite weiß, und Hansa Nord, das den gut vernetzten Sponsorenkreis des Oberligisten nutzen kann. Zudem erhalten alle Aktiven und Mitglieder des SV Todesfelde attraktive Konditionen bei Hansa Nord.
Verkaufsberater Oliver Höfs betreut die Kooperation und entwickelt Ideen, mit denen man die Partnerschaft mit Leben erfüllen kann. Schon beim Pokalspiel gegen den VfB Lübeck am Mittwoch, 3. Oktober, ist Hansa Nord im Joda-Sportpark präsent. Oliver Höfs wird dann mit dem BMW X4 und dem Mini John Cooper Works  zwei aktuelle Modelle präsentieren und für Fragen der Interessenten zu Verfügung stehen. Geplant sind weitere Aktionen. „Ein Turnier um den Hansa-Cup kann ich mir gut vorstellen“, sagt Lars Kulbrock.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück