Aktuelles

Südstadt-Kulturpreis für Mones Lime Mountain Saloon

von Kurt Biester

Simone und Oliver Roth freuten sich über die Auszeichnung der Südstadt-Initiative. Im Mones Lime Mountain Saloon erklingt jeden Donnerstag Livemusik. Foto: kbi

Bad Segeberg (kbi). Schöne Auszeichnung für die Inhaber der Kult-Gaststätte Mones Lime Mountain Saloon Simone „Mone“ und Oliver „Olli“ Roth in Bad Segeberg. Sie wurden mit dem Südstadt-Kulturpreis geehrt. Die Ehrung erfolgte durch Detlef Dreessen von der Initiative-Südstadt für die kulturelle und kulinarische Bereicherung des Stadtteils. Am 14. April des vergangenen Jahres wurde der Saloon eröffnet.
Im Gefängnis (Jail) der im Wes­ternstil eingerichteten Gaststätte stimmte eine Gruppe der Initiative die Instrumente für die kleine feierliche Preisübergabe. Ein Ständchen mit Westernmusik und Gesang am Totem der Südstadt-Initiative sorgte sorgte für die Einstimmung. Simone und Oliver Roth sowie die anwesenden Gäste lauschten interessiert.
Standesgemäß mit Westernhut hob Detlef Dreessen die Verdienste des Gastwirtpaares hervor. So ist die Kneipe im Stadtteil schon nicht mehr wegzudenken und damit auch die Aktivitäten, die mit dem Saloon verbunden sind. Die Konzerte jeden Donnerstagabend, die Beteiligung am Stadtteilfest und nicht zu vergessen, die Beherbergung des Stammtisches der Initiative Südstadt. Alles das habe den Ausschlag gegeben, den Kultur-Preis in diesem Jahr an Simone und Oliver Roth und Mones Lime Mountain Saloon zu vergeben. Den Preis in Form einer Urkunde und Gitarre nahmen die Preisträger unter Beifall entgegen.
Die Abordnung hatte sich ein Highlight für den Schluss aufgehoben: Eine Uraufführung, wie Detlef Dreessen es nannte. Sie hatten extra für diesen Anlass ein Lied geschrieben. Es erklang das Lied „Der wilde Wilde Westen, der fängt in der Südstadt an“.
„Ich bin fast sprachlos und das will schon was heißen“, war die ers­te Reaktion von „Olli“ Roth. Er bedankte sich, dass ihnen bereits neun Monate nach der Eröffnung so eine Ehrung zu Teil wurde. Lagen doch acht Jahre Planung dem Projekt zu Grunde. Bis Ende März sind bereits wieder neun Konzerte im Saloon geplant. Beginn ist jeweils Donnerstagabend zwischen 19 und 20 Uhr, der Eintritt ist frei. Fest geplant ist das Jahresabschlusskonzert am vierten Advent mit Shelvis aus Hamburg. Das soll für die nächsten Jahre zum Standard werden. Weiter berichtet „Olli“ Roth, dass sie in diesem Jahr auch noch so einiges vor haben, lüftete das Geheimnis aber noch nicht.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück