Aktuelles

Star-Investor Ralf Dümmel drehte am Kalkberg für „Die Höhle der Löwen“

von Gerald Henseler

Star-Investor Ralf Dümmel drehte 
am Kalkberg für „Die Höhle der Löwen“. Foto: stamp

Bad Segeberg. Ein „Löwe“ kommt am Kalkberg auch nicht alle Tage zu Besuch: Auf dem Gelände der Karl-May-Spiele in Bad Segeberg fanden Dreharbeiten für die höchst beliebte Gründershow „Die Höhle der Löwen“ statt. Der TV-Beitrag wird am Montag, 3. Mai, ab 20.15 Uhr in der aktuellen Folge auf Vox ausgestrahlt.

Für Star-Investor Ralf Dümmel, der die Idee zum Dreh in Deutschlands bekanntestem Wilden Westen hatte, war es eine Art Heimkehr. Der 54-Jährige ist in Bad Segeberg geboren und aufgewachsen. Außerdem hat er in der Kreisstadt seine ersten beruflichen Schritte bei der Firma Möbel Kraft unternommen. Mittlerweile ist er Geschäftsführer der international tätigen Firma DS Produkte und gehört seit 2016 zur Stammbesetzung bei „Die Höhle der Löwen“. Seither zählt er dort zu den aktivsten Investoren. Bislang hat er über 100 Start-Ups und mehr als 200 Gründerinnen und Gründer mit Geld, geschäftlichen Verbindungen und Fachwissen unterstützt.

Die Dreharbeiten am Kalkberg haben Ralf Dümmel großen Spaß gemacht. Was genau gefilmt worden ist, wird vor der Ausstrahlung nicht verraten. Nur soviel: Es geht um den TasteHero. Erdacht wurde der innovative Flaschenaufsatz von Jana Schade, Thorsten Schäfer und Jürgen Schade aus dem Weserbergland. Der TasteHero ist dafür entwickelt, einem Bier aus der Flasche den Geschmack eines frisch gezapften Bieres zu verleihen. Nach dem Erfolg in Deutschland soll nun der amerikanische Markt erobert werden – und für mutige Pioniere, die in den USA zu neuen Ufern aufbrechen, ist Karl Mays Wilder Westen natürlich genau das richtige Umfeld.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück