Aktuelles

Schwarze Grütze: Wortwitz und Musik

von Dirk Marquardt

Dirk Pursche und Stefan Klucke sind das Kabarett-Duo Schwarze Grütze. Am 14. Februar gastieren sie in der Dahlmannschule in der Reihe Kultur überm Markt.

Bad Segeberg (em/mq). Auch nach Jahren strotzen die Lieder der Schwarzen Grütze vor Aktualität. Es macht sich eben bezahlt, dass Dirk Pursche und Stefan Klucke nie dem tagespolitischen Kleingeist hinterhergehechelt sind. Die Beiden hatten schon immer den Blick für das Große im Kleinen, und sind der beste Beweis dafür, dass Gesellschaftskritik auch ohne Politiker-Bashing auskommt.
Schon immer war es ein Markenzeichen der Schwarzen Grütze, fein geschliffenen Wortwitz mit musikalischem Können zu verbinden, und ihre bitterbösen gesellschaftlichen Seitenhiebe virtuos mit dem reinen Spaß an der Sprache zu würzen.
Nach 20 Jahren gemeinsamer Bühnenpräsenz gibt es nun ein Wiederhören mit einigen der besten deutschsprachigen Kabarettsongs, die die Kleinkunst derzeit zu bieten hat. Die Nummern des Duos haben über die Jahre nichts an Frische verloren – ganz im Gegenteil.
In Bad Segeberg gastiert Schwarze Grütze bereits zum dritten Mal. Am Donnerstag, 14. Februar, treten die beiden Kabarettisten um 19.30 Uhr in der Aula der Dahlmannschule in der Reihe Kultur überm Markt auf.
„Schwarze Grütze muss man erlebt haben, das sollte sich das Segeberger Publikum nicht entgehen lassen: tolle Musiker, ein eingespieltes Kabarett-Team und viel schwarzer Humor. Da sind die Lachmuskeln dauernd gefordert“, freut sich K 1,5-Initiator Wolfram Schmidt auf den Abend, der ursprünglich am 21. Februar stattfinden sollte.
Karten im Vorverkauf erhält man in der gemeinsamen Geschäftsstelle von Basses Blatt und Lübecker Nachrichten in Bad Segeberg (Kurhausstraße 12). Der Eintritt kostet 18 Euro, Schüler zahlen zehn Euro.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück