Aktuelles

Schülerbücherei soll das Lesen am Städtischen Gymnasium fördern

von Dirk Marquardt

Hannah Krause (v.li.), Katharina Preuße und Clara Siegmund haben am ersten Tag Ausleih­ausweise ausgegeben. Fotos: mq

Bad Segeberg (mq). Lesen hat am Städtischen Gymnasium in Bad Segeberg einen großen Stellenwert. Und so freute sich Frank Ulrich Bähr ganz besonders, als an seiner Schule zum ersten Mal eine Schülerbücherei eröffnet wurde. Auf den Weg gebracht wurde diese Einrichtung von einer elfköpfigen Schüler-Arbeitsgemeinschaft (AG), die aus einem Projekt entstanden war und von den Lehrkräften Diana Sperl, Kay-Gerwin Muth und Christian Witte unterstützt wurde.
„Sie haben mit der Schülerbücherei etwas ganz Tolles geschafft“, lobte Schulleiter Frank Ulrich Bähr den Einsatz der Lehrer und der Acht- und Neuntklässler. Die Schülerbücherei drücke aus, wie ernst man es an der Schule mit der Leseförderung meine, so Bähr.
Hilfe gab es von vielen Seiten: So spendete der Lions Club Segeberg 3.000 Euro, der Round Table 148 Bad Segeberg steuerte 1.000 Euro und einen Schrank dazu. Die AOK Nordwest stiftete den Gewinn aus der Aktion „Schul­meis­ter“ in Höhe von 250 Euro und der Lions Club Lütjenburg schenkte der Schülerbücherei ebenso wie die Bad Segeberger Buchhandlungen viele neue Bücher.
Innerhalb von sechs Monaten stattete die AG den frei gewordenen Klassenraum mit Regalen, Tischen, Stühlen und einer gemütlichen Leseecke aus. Rund 900 Bücher – Romane, Fachbücher, Zeitschriften, englische Literatur und einiges mehr – stehen den 822 Schülerinnen und Schülern des  Städtischen Gymnasiums zur Verfügung. Die Schüler der AG verwalten die Schülerbücherei und öffnen montags bis donnerstags von 13.15 bis 14 Uhr. Ein Leih­ausweis kostet nur einen Euro.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück