Aktuelles

Schöne Begegnung bei Pfefferkuchenhäusern und Keksen

von Katja Lassen

Hugo hatte großen Spaß daran, sein Pfefferkuchenhaus mit Zuckerguss und Süßigkeiten zu schmücken. Fotos: kf

Itzstedt (kf). Bereits zum dritten Mal lud die Kids-Home-Gruppe des Pflege-Notfallteams (PNT) in Bad Segeberg  zum gemeinsamen Backen ein. Dieses Mal trafen sich die zu pflegenden, mehrfach schwerstbehinderten und beatmungspflichtigen Kinder sowie deren Angehörige und die pflegenden Mitarbeiter in Juhls Gasthof in Itzstedt. Zu der Gruppe  gesellten sich auch zwei erwachsene Klienten aus Kiel und Mecklenburg-Vorpommern.
PNT-Geschäftsführer Andreas Schäfer ist zusammen mit seiner Frau Susanne neuer Pächter des Traditionsgasthofs. Ihm bot der Saal des Gasthofs beste Möglichkeiten für diese Aktion, die bei den Kids Home- Kindern zum Highlight in der Vorweihnachtszeit gehört. „Dabei wird der Inklusionsgedanke groß geschrieben“, so Schäfer. „Wir wollen Gesunde und Kranke zusammenbringen, um Berührungsängste abzubauen“, erklärt er. Für die kranken Kinder ist es eine gelungene Abwechslung im Alltag und die gesunden Kinder erfahren, das ihre Gesundheit ein großes Glück ist.
Die kognitiven Fähigkeiten der zu pflegenden Kinder sind abhängig vom Behinderungsgrad. Bei Schwierigkeiten standen ihnen Eltern, Geschwister und Pflegekräfte helfend zur Seite.
So war es nicht einfach nur Kekse backen, sondern auch ganz viel gemeinsame positive Zeit, die alle Anwesenden miteinander verbrachten.
Die Veranstalter hatten im Itzstedter Kindergarten Flyer ausgelegt und zu der Aktion eingeladen. Leider folgte keine Familie dieser Einladung. „Schade, denn ihnen sind eine Menge leckerer Kekse und hübsche bunte Pfefferkuchenhäuser mit einer festlichen Beleuchtung entgangen. Aber wer weiß, vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr oder Ostern, dann pusten wir gemeinsam Eier aus und bemalen sie“, so Andreas Schäfer, der von Dirk Zeglin und Fabian Bork in der Küche unterstützt wurde.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück