Aktuelles

Richtfest am neuen Krippenhaus

Zimmermann Stefan Nölting hielt den Richtspruch auf dem Dach des künftigen Krippenhauses. Foto: ohe

Schlamersdorf (ohe). Krippenplätze sind gefragt. Bislang musste Martina Winter, die Leiterin des evangelischen Kindergartens „Unter dem Regenbogen“ in Schlamersdorf, viele Eltern vertrösten. „Im August können wir alle Kinder aufnehmen“, freut sich Martina Winter. Gleich neben dem Kindergartengebäude mit Platz für  derzeit 74 Jungen und Mädchen bekommen die Krippenkinder ein eigenes Haus.
In der vergangenen Woche feierten Gemeindevertreter, Kindergartenmitarbeiter und Handwerker Richtfest. Auf 231 Quadratmetern Nutzfläche entstehen im Krippenhaus drei Gruppenräume mit Schlafräumen für jeweils zehn Kinder sowie Waschräume und eine Küche. Architekt Peter Rottgardt rechnet mit Baukosten in Höhe von 592.000  Euro. Aus dem Bundesinvestitionsprogramm Kinderbetreuungsfinanzierung erhalten die Bauherren eine Förderung von 296.000 Euro. Die Restsumme teilen sich die Gemeinden Seedorf und Nehms.
Ist das Krippenhaus fertig, wird das Bestandsgebäude für rund 29.000 Euro umgebaut. Das ist unter anderem nötig, da die Mitarbeiterzahl von derzeit 13 auf 18 Personen anwächst. Peter Rottgardt rechnet damit, dass das Krippenhaus am 10. August in Betrieb genommen werden kann.
Der Schlamersdorfer Kindergarten betreut künftig Mädchen und Jungen in drei Regelgruppen und drei Krippengruppen werktags von 7 bis 15 Uhr. „Wir nehmen Kinder im Alter ab einem Jahr auf“, erklärt Martina Winter.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück