Aktuelles

Quadfahrer ließen Kinderaugen strahlen

Die Interessengemeinschaft Quadkinder kam auf Initiative von Monika Ulrich (links am Quad) nach Wahlstedt, um Kinderaugen strahlen zu lassen. Foto: ulrich

Wahlstedt (ohe). Benachteiligten Kindern ein tolles Erlebnis bieten, darum geht es der Interessengemeinschaft Quadkinder. Bundesweit engagieren sich  rund 600 Besitzer von Quads und Trikes in der Gemeinschaft. Auf Initiative von Monika Ulrich und ihrem Mann Karl-Heinz machten die Quadkinder auf dem Schützenplatz in Wahlstedt Station.
Mit 20 Jungen und Mädchen sowie einigen Erwachsenen drehten die Fahrer auf dem Schützenplatz und in der näheren Umgebung ihre Runden. „Berührt hat mich am meisten, das drei eingeschränkte Männer so strahlten und der eine immer wieder meine Hand drückte“, berichtet Monika Ulrich.
Bei ihrer Aktion in Wahlstedt sammelten die Quadkinder 106 Euro spenden. Sie fließen in einen Spendentopf. Das Geld kommt dem behinderten Mädchen Danara zugute. Die Quadkinder sammeln für einen Assis­tenzhund, den das Mädchen benötigt.
Die Aktion auf dem Wahlstedter Schützenplatz unterstützten die Bäckerei Gräper und die Fritten Schmiede. Sie sorgten für das leibliche Wohl der Helfer und Gäs­te. Im Mai 2019 plant Monika Ulrich eine Wiederholung der Veranstaltung in Wahlstedt oder Bad Segeberg.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück