Aktuelles

Ökumenischer Gottesdienst zum Reformationstag

von gelieferte Meldung

Reinhard Gertz als Luther und rechts Debora Havemann bei den Proben für den Gottesdienst. Foto: kirchenkreis

Bad Segeberg (em). Fünf Bad Segeberger Gemeinden feiern am Dienstag, 31. Oktober, ab 10 Uhr zusammen den Reformationstag mit einem gemeinsamen ökumenischen Festgottesdienst in der Marienkirche. Mit dabei sind die römisch-katholische Kirchengemeinde, die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde, die Gemeinde Gottes, die Arabische Evangelische Gemeinde Nord und die gastgebende Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde. Vorbereitet wird dieser Gottesdienst von einem Team aus zehn Mitwirkenden aus allen beteiligten Gemeinden  – koordiniert von Propst Dr. Daniel Havemann.
 Wir feiern den Reformationstag als Christusfest“, sagt  Propst Havemann. Er freut sich darüber, dass diese gemeinsame Feier in diesem besonderen Jubiläumsjahr möglich ist – und die Kontakte zu den anderen evangelischen und der katholischen Gemeinde so gut sind.  „“Wir arbeiten mit dem, was uns verbindet. Was uns unterscheidet, muss uns nicht länger trennen“, erklärt Havemann. Schließlich hätten Christen eine gemeinsame Aufgabe in der Gesellschaft.
 Nicht nur der Anlass, auch die Form des Gottesdienstes ist außergewöhnlich. Ein wichtiger Teil sind kleine Theaterszenen, dazu gehört eine Diskussion zwischen Luther (gespielt von Reinhard Gertz)  und einer Jugendlichen von heute (Debora Havemann). Musikalisch erwartet die Gottesdienstbesucher eine Mischung aus klassischer und moderner Kirchenmusik. Zu hören ist sowohl Orgelmusik (Andreas Maurer-Büntjen), als auch ein Posaunenchor (Leitung: Ulrike Henning) – und andere moderne Musik (Anne Stauder).
 Im Anschluss an den Gottesdienst findet im Gemeindehaus Marien ein gemeinsames Essen statt. Das Motto: „Futtern wie bei Luthern.“ Die Organisatoren freuen sich über Beiträge zum Buffet. Etwa selbstgebackenes Brot, Käse, Wurst oder Schmalz, – wie zu Luthers Zeiten.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück