Aktuelles
Ingo Sell gibt Verbrauchern Tipps zum Energiesparen

Neuer Energieberater kommt auch ins Haus

Ingo Sell ist der neue Energieberater bei der Verbraucherzentrale in Bad Segeberg. Er berät Ratsuchende auch Zuhause. Foto: ohe

Bad Segeberg (ohe). Wenn die Strom- oder Heizkostenrechnung deutlich höher ist als bei den Nachbarn, suchen Verbraucher oft Rat bei den Energieberatern der Verbraucherzentrale. Jeden ersten und dritten Freitag im Monat haben unabhängige Energieberater von 10 bis 13 Uhr Sprechstunde in den Räumen der Schuldnerberatung in Bad Segeberg (Kirchplatz 9).
Ab sofort berät der Lübecker Versorgungstechniker Ingo Sell die Verbraucher in Bad Segeberg. Er trat die Nachfolge von Iris Thyroff-Kruse an, die nach Norderstedt wechselt. Der 42-Jährige erweitert das Beratungsangebot. „Ich komme gern zu den Verbrauchern nach Hause und berate vor Ort“, sagt Ingo Sell. Das empfiehlt sich besonders bei Sanierungsarbeiten am Haus. Ob Fens­ter oder Heizung erneuert werden sollten und ob sich eine Solaranlage rechnet, das kann Ingo Sell am besten direkt am Objekt beurteilen. Er zeigt auch auf, welche Fördermittel beantragt werden können.
„Wir machen nur eine Einstiegsberatung“, sagt Ingo Sell. Eine Begleitung von Sanierungsmaßnahmen bietet die Verbraucherzentrale nicht an. Dafür ist die Energieberatung vergleichsweise günstig. Zehn Euro kostet eine einstündige Beratung vor Ort. Bei einer halbstündigen Beratung im Büro der Schuldnerberatung sind Verbraucher mit fünf Euro dabei. Einkommensschwache Haushalte und Klienten der Schuldnerberatung können sich kostenlos beraten lassen. Möglich macht das eine Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.
Für eine Beratung müssen sich Verbraucher zuvor telefonisch unter einer der beiden Rufnummern 04551/908440 oder 0800/809802400 anmelden.
Gruppen, Vereinen und Verbänden bietet der Klimaschutzmanager des Kreises Segeberg, Heiko Birnbaum, Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen an. Interessierte können sich dafür unter der Rufnummer 04551/951-52 bewerben.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück