Aktuelles

Naher Speelstuv auf Kreuzfahrt: „Eenmol Bali un Trüch“

von Katja Lassen

Lagebesprechung mit dem ersten Offizier Michael Jansen, Schiffs­ärztin Sarah Schrader und Kapitän Rolf Löchel (v. li.). Foto: Christel Gottschalk

Nahe (kf). Zu ihrem 30-jährigen Bestehens sticht die Naher Speelstuv in See und lädt zu einer spannenden Kreuzfahrt auf der Bühne ein.
Die Zuschauer lernen mit der pattdeutsch spielenden Amateurtheatergruppe an Bord des eleganten Kreuzfahrtschiffs „MS-Luxor“ den Hauch der großen, weiten Welt kennen. Für Ludwig von Ballheimer, (Rolf Löchel) Kapitän des Luxusliners, ist dies Routine. Seine Vorliebe für hübsche Frauen und Champagner hält ihn allerdings sehr oft von der nötigen Arbeit ab. In Wahrheit führt der einzig zuverlässige erste Offizier Gerd Staumoser (Michael Jansen) die Geschicke der Seefahrt an Bord.
„Eenmol Bali un Trüch“ wird im Saal des Bürgerhaus in Nahe (Segeberger Straße 90) aufgeführt. Folgende Spieltage und Zeiten sind vorgesehen: Freitag, 10., Sonnabend, 11., und Sonntag, 12. März, sowie Mittwoch, 15. März, und das folgende Wochenende Freitag, 17., Sonnabend, 18., und Sonntag, 19. März. Los geht es jeweils um 20 Uhr, nur an den beiden Sonntagen beginnen die Vorstellungen schon um 17 Uhr. Der Eintritt kostet sechs Euro. Zu den Laienschauspielern gehören Rolf Löchel, Michael Jansen, Kai Schnoor, Sarah Schrader, Peter Quade, Michaela Krebs, Karsten Schnoor, Iris Warn, Burga Wegner und Gerdi Thies.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück