Aktuelles

Mosaik-Drache wacht über die Theodor-Storm-Schule

von Dirk Marquardt

aZusammen mit der Lehrerin Sabine Lange (re.), Bauhofmitarbeiter Mathias Dose sowie Schülern und Eltern hat Mosaikkünstlerin Elke Braun diesen Drachen vor der Theodor-Storm-Schule in Bad Segeberg geschaffen. Foto: mq

Bad Segeberg (mq). Ein sechs Meter langer Drachen aus Stein wacht jetzt über die Theodor-Storm-Schule in Bad Segeberg. Ein Name für die mit rund 15.000 bunten Mosaiksteinchen verzierte Skulptur haben die Schülerinnen und Schüler auch schon gefunden: Sie sprachen sich mehrheitlich für Theo aus.
Schulleiterin Christiane Wolf freute sich bei der Einweihungsfeier über das gelungene Projekt, das von der Mosaikkünstlerin Elke Braun umgesetzt wurde. „Am Anfang stand die Idee, ein Kunstprojekt am Eingang zur Südstadt zu bauen“, sagte Christiane Wolf. Dank des Engagements der Lehrerin Sabine Lange und der großen Hilfe durch Bauhofmitarbeiter Mathias Dose entstand so innerhalb von zwei Wochen ein buntes Kunstwerk, an dem sich alle Schüler und viele Eltern tatkräftig beteiligt haben. „Alle 215 Schüler haben ein paar Mosaiksteine aufgeklebt, das war mir ganz wichtig“, sagte Elke Braun, die in Hessen lebt. Je mehr man sich mit solch einem Projekt beschäftigt, desto größer sei anschließend die Wertschätzung, meinte die Künstlerin. Den Drachen findet man direkt gegenüber der Schule kurz vor dem Beginn der Fußgängerbrücke über die B206.
Finanziert wurde der Drache mit 4.000 Euro aus dem Verfügungsfonds Südstadt sowie aus Spenden des Lions Club Bad Segeberg-Siegesburg (2.000 Euro) und dem Round Table 148 (1.000 Euro). Das Bauzentrum Hass + Hatje hat bei dem Material Sonderpreise eingeräumt und die Stadt stellte Grundstück, Fundament und den Bauhofmitarbeiter zur Verfügung.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück