Aktuelles

Mit Sicherheit in eine neue Badesaison gestartet

von Katja Lassen

Zur Saisoneröffnung am Itzstedter See hat sich der Bäderausschussvorsitzende Helmut Thran (re.) davon überzeugt, dass das Team der DLRG-Ortsgruppe Itzstedt für die neue Badesaison gerüstet ist.

Itzstedt (kf). Witterungsbedingt startet das Naturbad Itzstedter See eine Woche später als ursprünglich geplant in eine neue Badesaison. Nach der Teilsanierung der Sanitäranlagen im vergangenen Jahr wurden jetzt das Dach und die Fassade erneuert. Die Kosten von 40.000 Euro wurden je zur Hälfte aus Zentralortsmitteln und vom Amt Itzstedt als Betreiber der Badeanstalt finanziert.
Die nötige Sicherheit des Badebetriebs gewährleistet das 16-köpfige Team der DLRG-Ortsgruppe Itzstedt unter der Leitung des Bademeisters Johannes Schmidt. Gut ausgebildet und dank des Wintertrainings und einiger neu ausgebildeter Rettungsschwimmer sind sie wieder jedem Ansturm gewachsen. „Wir freuen uns auch, dass Johannes Schmidt eine zusätzliche Ausbildung absolviert hat,“, sagt Helmut Thran, Vorsitzender des Bäderausschusses. „Damit sind nicht nur die üblichen Standards für Badeunfälle abgedeckt, sondern auch andere Notfälle, bei denen „Erste-Hilfe-Geräte“ zum Einsatz kommen“, so Thran weiter. Mit Hilfe der Naher Betriebe Provinzialversicherung Gunnar Lassen und  der Aral Tankstelle und Kfz-Werkstatt von Gunnar Leuffert wurde ein Blutdruckmessgerät sowie ein Sauerstoff-Notfall-Koffer angeschafft und zum Saisonstart an das DLRG-Team übergeben. „Wir hoffen, dass sie in dieser Saison nicht zum Einsatz kommen“, so Badeleitung Johannes Schmidt, der zusammen mit seinem Team auch die anfallenden Pflegearbeiten am Gebäude und auf der Anlage übernimmt.
Kurz nach Saisoneröffnung um 9 Uhr am vergangenen Sonntag nutzte Christan Walther die Gelegenheit, seinen Neoprenanzug für den Triathlon zu testen und zog die ersten Bahnen im 19 Grad warmen See. Lore Scheier kaufte die erste Dauerkarte für die Saison und schwamm zusammen mit Andreas Saggau im See. „Wir genießen, dass wir den See in der Nähe haben“, sagen sie. Auch die Wasserrutsche wurde von Badegästen erstmals in Betrieb genommen.
Sobald es warm genug ist, wird auch wieder der Schwimmunterricht angeboten. Dieser ist in der Woche morgens zwischen 10 bis 12 Uhr und abends von 18 bis 19 Uhr möglich. Vom 15. Juni bis 15. August hat das Freibad von 9 bis 21 Uhr geöffnet. Davor und danach von 9 bis 20 Uhr.
Das Amt behält sich vor, das Freibad bei schlechter Witterung abweichend der Öffnungszeiten zu schließen. Infos zur Wassertemperatur, zu Preisen und allen wichtigen Infos sind unter www.freibad-itzstedt.de einsehbar. Triathleten, die das Freibad zu Trainings­zwecken nutzen wollen, und ihr Fahrrad sicher verwahrt wissen möchten, melden sich unter 04535/442 vorher an.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück