Aktuelles

Mit Lobes-Stickern das Glück teilen und vermehren

von Katja Lassen

Motivierende Sticker als kleines Stück vom Glück für alle, sind in den Stadtgarten-Beeten zu finden. Denn diese Idee fanden Monika Weiß und Stefanie Prieß einfach großartig und sagen: „Bitte mehr davon.“Foto: hfr

Bad Segeberg (kf). Nach dem Motto: „Glück ist das Einzige, was sich vermehrt, wenn man es teilt“, haben sich Monika Weiß und Stefanie Prieß zum Weltglückstag am 20. März etwas besonderes einfallen lassen. In Corona-Zeiten wollten sie mit dem, was sie nach eigener Aussage können (Grafik/Illustration/Design) andere Menschen glücklich machen.

Sie entwarfen mit viel Freude Motive und ließen auf eigene Kosten Sticker mit Lobes-Worten drucken, die sie an Passanten in der Stadt verschenkten. „Mit den Stickern sollten diese im Sinne von Share Hapiness andere Menchen loben. „Das kam bei den Menschen gut an, die ihre Freude auf diese Weise hoffentlich an andere Menschen weiter geben“, so Monika Weiß.

Auch beim Stadtgarten waren die beiden Frauen aktiv. Zusammen mit vielen anderen Akteuren bepflanzten auch sie die bereitgestellten Holzkästen und pflegten die Pflanzen.

Schmetterlinge freuten sich über den Sommersalbei, Kinder entdeckten Erdbeeren und Zucchini. Viele Menschen haben die freundlich, zauberhafte, grüne und blühende Atmosphäre in der Innenstadt mit sichtbarer Freude genossen.

„Diese Freude haben wir begleitet, aufgefangen und lobende Sticker in den Beeten verteilt“, so die Akteurinnen. Gut gemacht, Wunderbar oder toll ist darauf zu lesen und soll zum eine gut tun und Ansporn sein, es den beiden nach zu machen. Wir finden: „Wie schön!“

Diesen Beitrag teilen:

Zurück