Aktuelles

Marlies Borchert ist jetzt Ehrenbürgerin Bad Segebergs

von gelieferte Meldung

Bürgermeister Dieter Schönfeld und Bürgervorsteherin Ingrid Altner (re.) ernannten Marlies Borchert zur Ehrenbürgerin von Bad Segeberg. Foto: ov

Bad Segeberg (em). Die geschäftsführende Gesellschafterin der Segeberger Kliniken, Marlies Borchert, wurde für ihr berufliches Lebenswerk zur Ehrenbürgerin der Stadt Bad Segeberg ernannt. „Von der Kurklinik bis zum Lehrkrankenhaus, das ist schon fast ein olympischer Weg“, sagte Bürgervorsteherin Ingrid Altner in ihrer Laudatio während des Festaktes im Bürgersaal des Segeberger Rathauses und lobte damit Borcherts unermüdliche und erfolgreiche Arbeit für die Segeberger Kliniken, die sie 1991 im management buy out Verfahren gekauft hatte. Die 74-Jährige ist seit Gründung der Kurklinik 1974 in verschiedenen Positionen im Unternehmen tätig. Sie ist damit die erste Frau in der Riege von sieben Männern, die seit 1843 zu Ehrenbürgern der Stadt ernannt wurden.
Die  Segeberger Kliniken sind heute größter Arbeitgeber der Stadt an der Trave. 2.000 Mitarbeiter versorgen jährlich fast 40.000 Patienten. Das Unternehmen ist landesweit die größte Eigentümer geführte Klinik mit Sitz in Schleswig-Holstein.
Die Laudatoren lobten den maßgeblichen Einfluss Borcherts an der Entwicklung Bad Segebergs zu einem über die Grenzen hinaus bekannten Gesundheitsstandort und bezeichneten diese Tatsache als ihr Lebenswerk. Bürgervorsteherin Altner: „Frau Borchert ist nicht nur eine erfolgreiche Geschäftsfrau. Sie hat stets ein offenes Ohr und ein großes Herz, wenn ihre Hilfe benötigt wird. Es ist beeindruckend, wie sie ihr Klinikunternehmen mit der Integration von Familienmitgliedern für die Zukunft fit gemacht hat. Auch das ist ein Ausdruck ihrer großen Weitsicht, die wir heute würdigen wollen.“

Diesen Beitrag teilen:

Zurück