Aktuelles

Lichter tanzen zur Weihnachtsmelodie

von Gerald Henseler

Vor seinem Haus in Trappenkamp lässt Werner Horst die Lichter zu Weihnachtsmelodien tanzen. Foto: ohe

Trappenkamp (ohe). In der Weihnachtszeit lässt Werner Horst die Lichter tanzen. Seit 2012 schmückt der Trappenkamper sein Haus in der Königsberger Straße ganz besonders.  Statische Lichterketten sind ihm zu simpel. Er mag es, wenn Bewegung ins Spiel kommt. Zu acht weihnachtlichen Melodien hat er Choreographien seines Lichtertanzes erstellt.

Da bewegen Weihnachtsbäume ihre Münder synchron zum Gesang. Sterne, Tannenbäume und Bögen verwandeln sich im Takt der Melodie. „Für die Synchronisation eines  Stückes benötige ich vier bis sechs Wochen“, sagt Werner Horst. Das macht er gern. „Zu Halloween habe ich eine Generalprobe gestartet“, sagt er. 150 Kinder kamen vorbei. Anstatt von Tannenbäumen sangen dann monsterähnliche Figuren zu aggressiveren Rhythmen.

Werner Horst schaltet seine Weihnachtsbeleuchtung bis Montag, 6. Januar, täglich von 17 bis 21 Uhr ein. Die Musik hält er bewusst leise, um die Nachbarn nicht zu stören.

Über 13.000 Euro investiert Horst Werner in seine Weihnachtsbeleuchtung. Der Stromverbrauch ist gering. Er liegt bei 120 Euro.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück