Aktuelles

Lesen funktioniert in allen Ecken

von Katja Lassen

Lesen in allen Ecken war am Tag des Buches an der Sether Grundschule angesagt. Zum Vorlesen machten es sich Schüler, Eltern und Lehrer an ungewöhnlichen Orten innerhalb und außerhalb der Schule gemütlich.

Seth (kf). Der Tag des Buches wurde an der Grundschule Seth erneut zum Anlass genommen, Schülern den Spaß am Lesen zu vermitteln. Lehrer und Eltern suchten sich mit jeweils einer kleinen Gruppe Schüler dazu ungewöhnliche Orte in und außerhalb der Schule aus und machten es sich zum Vorlesen und zuhören gemütlich.
Lesen in allen Ecken heißt die Aktion, mit der den Kindern ganz zwanglos Lust auf Bücher gemacht werden sollte und unterstrichen wurde, dass Lesen immer und überall funktioniert und ganz bestimmt nicht uncool ist, sondern vielmehr eine Menge Spaß macht.
Im laufenden Schulalltag wird der Erwerb der Lesekompetenz an der Sether Grundschule ohnehin groß geschrieben. Eine tägliche Lesezeit in selbst gewählten Büchern ist fest im Stundenplan der Schüler verankert. Jeder Schüler liest dabei in seinem ganz persönlichen Tempo und auch das laute Vorlesen wird von den Lehrkräften unter Mithilfe der Eltern regelmäßig geübt. Reichlich Lesestoff liefert die eigene Schulbücherei. Die Ausleihe und Rückgabe der Bücher organisieren engagierte Schüler der vierten Klassen voller Stolz ganz eigenverantwortlich.
Natürlich gucken sich die Kinder in Sachen Leseverhalten auch eine Menge bei den Eltern ab, die sich ihrer Vorbildfunktion durchaus bewusst sein sollten.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück