Aktuelles
1.055 Fans sorgen für neuen Zuschauerrekord beim Solarstrom-Cup

Leezener SC siegt in eigener Halle

von Dirk Marquardt

Die Kreisligamannschaft des Leezener SC gewann das eigene Hallenfußballturnier im Finale mit 2:1 gegen den TuS Hartenholm.

Leezen (mq). Heimsieg für die Fußballer des Leezener SC: Beim Solarstrom-Cup in der Amtssporthalle in Leezen setzten sich die Gastgeber durch und sicherten sich den Dieter-Pütz-Gedächtnispokal. Noch im vergangenen Jahr war der Kreisligist im Finale an Grün-Weiß Siebenbäumen gescheitert. Dieses Mal hatten die Leezener das bessere Ende für sich und gewannen im Finale gegen den TuS Hartenholm mit 2:1.
Erfreulich für die Veranstalter: Mit 1.055 Zuschauern wurde an den drei Turniertagen ein neuer Zuschauerrekord aufgestellt. Der große Aufwand, den die Turnierorganisatoren Sascha Lüthjens, Patrick Kalwis, Heino Togert und Nils Tonn im Vorfeld und an den Turniertagen geleistet hatten, wurde belohnt.
25 Mannschaften waren in das Turnier gestartet, zehn Mannschaften zogen in die Zwischenrunde am Sonntag ein. Während in Gruppe I der SV Todesfelde I und der LSC souverän ins Halbfinale einzogen, schafften in Gruppe II die Todesfelder Reserve und der TuS Hartenholm den Sprung in die Vorschlussrunde. Beide Todesfelder Teams verloren dann im Semifinale: Der SVT I 1:3 gegen Hartenholm, die Zweite 1:2 gegen Leezen. Im Spiel um Platz drei siegte der Oberligist  mit 2:1 und sicherte sich 150 Euro Prämie.
Im großen Finale ging der LSC durch Phil Paustian mit 1:0 in Führung. Nach dem 2:0 von Michael Wulf konnte Hartenholm nur noch durch Robert Kuberka verkürzen.  Für Platz zwei gab es immerhin 250 Euro, während Turniersieger Leezener SC sich über den Pokal und 350 Euro freute.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück