Aktuelles
Spenden an sieben Einrichtungen überreicht

Kiwanis Club kümmert sich im Kinder und Jugendliche

von Dirk Marquardt

Bad Segeberg (mq). Mit seinen Veranstaltungen – insbesondere dem Entenrennen am Großen Segeberger See – hat der Kiwanis Club Bad Segeberg im vergangenen Jahr eine Menge Geld erwirtschaftet. Und wenn es in der Clubkasse klingelt, dann dürfen sich Kinder und Jugendliche in Bad Segeberg freuen. Denn die Kiwanier haben sich auf die Vereinsfahne geschrieben, ausschließlich Einrichtungen zu unterstützen, die sich um junge Menschen kümmern.
Präsident Detlef Kreimeyer, Schatzmeister Werner Schulz und Sekretär Uwe Harm verteilten jetzt Spendenschecks im Gesamtwert von 4.300 Euro. Sieben Vereine, Verbände und Institutionen erhielten finanzielle Unterstützung, auch weil einige von ihnen beim Entenrennen tatkräftig geholfen hatten.
So zum Beispiel der Segeberger Segelclub, der 200 Euro erhielt, der Bad Segeberger Ortsverein des Technischen Hilfswerks (500 Euro) und die Freiwillige Feuerwehr Bühnsdorf (500 Euro). Alle drei Einrichtungen verwenden das Geld für ihre Jugendabteilungen. Der Segelclub spart derzeit auf ein Segelboot für die Optimistenklasse, das THW will Feldbetten anschaffen und die Jugendwehr Bühnsdorf wird beim Zeltlager bezuschusst.  Auch der Zirkus „Cali-calixta“ vom Strukdorfer Sonnenberghof hatte einen Auftritt beim Entenrennen und erhielt 400 Euro. Davon sollen zwei Trapeze gekauft werden.
Ein weiterer Spendenempfänger war das Heilpädagogische Kinderheim in Stipsdorf. Hier soll die Fahrradreparaturwerkstatt ausgestattet werden. Die größte Spende erhielt der Jugend-Zeltplatz in Wittenborn. Dort soll ein Beachvolleyballfeld entstehen. Mit den 2.000 Euro des Kiwanis Clubs können jetzt die Erdarbeiten in Angriff genommen werden.
Nächstes Entenrennen
startet im August
Auch im Jahr 2017 wird am Sonnabend, 27. August, ein Entenrennen veranstaltet. An dem letzten Augustwochenende wird am Großen Segeberger See zudem das 25-jährige Bestehen des Bad Segeberger Kiwanis Clubs gefeiert.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück