Aktuelles
Mehr Raum für Gesundheit

Kieler Investoren bauen Ärztehaus in Wankendorf

So könnte das neue Ärztehaus in Wankendorf aussehen. Investor Volker Kolodzey hat noch eine weitere Variante im Aktenkoffer. Dabei bekommen die Praxisräume im Obergeschoss Balkons, das Dachgeschoss einen Laubengang. Quelle: pvd kolodzey

Wankendorf (ohe). Wankendorfs Zentrum verlagert sich hin zum Sky-Markt. Seit 20 Jahren liegt die 2.300 Quadratmeter große Fläche zwischen dem Supermarkt und der Mühlenstraße brach. Jetzt plant die Kieler  Firma PVD Projekt-Management dort den Bau eines Ärztehauses.
Geschäftsführer Volker Kolodzey stellte zusammen mit Bürgermeisterin Silke Roßmann die Pläne vor. Viele Details ließ er aber noch offen. Fest steht, es soll ein Gebäude mit einer Grundfläche von 20 mal 55 Metern entstehen. Das etwa zwölf Meter hohe Haus wird zwei volle Geschosse und ein Staffelgeschoss unter dem Dach haben.
Kolodzey hat in seinem Aktenordner noch mehrere Varianten einer Aufteilung der Räumlichkeiten. In das Erdgeschoss sollen Läden einziehen, im ersten Obergeschoss soll es Arztpraxen geben. Ob das Staffelgeschoss in der zweiten Etage zu Wohnungen oder zu weiteren Arztpraxen ausgebaut wird, hängt von der Nachfrage ab. Die scheint groß zu sein. „Wir bekommen täglich neue Anfragen“, sagt Kolodzey.
Der Kieler Zahnarzt Dr. Andreas Gleichfeld hat bereits zugesagt, sich in dem neuen Ärztehaus niederzulassen. Er plant die Praxiseröffnung schon Mitte des nächsten Jahres. Eine weitere Zusage hat Volker Kolodzey von einer Apotheke. Sie wird in das Erdgeschoss einziehen. Zu den weiteren Interessenten gehört ein Drogeriemarkt, der die übrige Fläche im Erdgeschoss belegen würde.
Bürgermeisterin Silke Roßmann wünscht sich weitere Fachärzte als Mieter. „Ein Augenarzt und ein Kinderarzt wären schön“, so Roßmann. Bei der Vermietung oder dem Verkauf von Praxisräumen möchte Kolodzey Interessenten aus dem Gesundheitsbereich bevorzugen. Auch Heilpraktiker oder Physiotherapiepraxen sind ihm willkommen.
„Wir wollen so schnell wie möglich mit dem Bau beginnen“, erklärt der Investor. Er rechnet mit einem Starttermin im Februar. Die PVD Projektmanagement GmbH hat mindestens vier Millionen Euro für den Bau eingeplant. Vor dem Ärztehaus sollen zusätzliche Parkplätze angelegt werden.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück