Aktuelles

Kein Tanztee mehr beim DRK-Ortsverein Leezen

von Katja Lassen

Leezen/Todesfelde (kf). Es hat sich ausgeschwoft beim DRK-Ortsverein Leezen und Umgebung. Schweren Herzens sagen die DRK-Ortsvorsitzende Martina Ahlers und ihre Stellvertreterin Johanna Krohn den geplanten Tanztee am Mittwoch, 23. Oktober, im Gasthof Zur Eiche in Todesfelde ab.
Aufgrund mangelnder Beteiligung wird es keine weiteren Tanztee-Veranstaltungen geben. „Wir bedauern das sehr“, so die beiden Ortsvorsitzenden.
Damit endet eine über 20-jährige Traditionsveranstaltung, die in der Pastoratsscheune in Leezen begann und fünf Jahre später in den Saal des Hotels und Restaurants Teegen verlegt wurde. Dort prägte das Ehepaar Edeltraud und Dieter Jandt mit großem Engagement knapp zehn Jahre lang die Organisation der Tanzveranstaltung, zu der sich regelmäßig 30 bis 50 Teilnehmer einfanden. Dieter Jandt trat außerdem als Tanzleiter und Discjockey maßgeblich in Erscheinung und begeisterte viele, gemeinsam das Tanzbein zu schwingen. Aus gesundheitlichen Gründen beendete das Ehepaar ihr Engagement im Dezember vergangenen Jahres. Seitdem steht auch der Saal bei Teegen nicht mehr zur Verfügung.
Es brauchte ein halbes Jahr, bis im Gasthof Zur Eiche in Todesfelde ein neuer Veranstaltungsort und mit Conny Fuhrmann ein neuer DJ gefunden wurde. In der Pause haben sich viele Tänzer andere Veranstaltungsorte gesucht. „Leider wird der Tanztee in Todesfelde nicht mehr so angenommen wie gewünscht“, so die DRK-Ortsvorsitzenden. Und so hat es den letzten Tanz, der umgangssprachlich auch als Kehraus bezeichnet wird, am 18. September gegeben.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück