Aktuelles

Jetzt anmelden für „Segeberg singt“

von gelieferte Meldung

Auch der Gemischte Chor Leezen war bei der zweiten Auflage von „Segeberg singt“ im Einsatz.

Bad Segeberg (em). Chöre, Ensembles, Solisten und Bands aus dem Kreis Segeberg, die am Sonnabend, 10. Juni, beim großen Sängerfest  „Segeberg singt!“ mitmachen wollen, werden gebeten, sich bis Montag, 10. April, anzumelden. Die Vorbereitungen laufen ab sofort auf Hochtouren.
Am 10. Juni wird sich die Innenstadt Bad Segebergs wieder in eine singende Meile verwandeln. Morgens wird an zehn Plätzen in der Fußgängerzone gesungen, nachmittags in den Sälen der Stadt. Abends klingt das Ganze gemütlich in Kneipen und Restaurants mit Live-Musik aus wie Jazz, Blues, Rock und a cappella. Einer der Höhepunkte wird ein gemeinsames Singen aller Teilnehmer zur Mittagszeit vor der Volksbankbühne sein.
Auch Chöre aus Partnerkommunen sind diesmal dabei. Aus Bad Segebergs Partnerstadt Teterow kommt der Chor mit Band „Querbeet.“ Sogar aus der Sängernation Estland kommt ein Damen-Septett. Sie kommen  aus Pölva, dem Partnerkreis des Kreises Segeberg.  
Vom Kindergartenchor bis zum Seniorenchor sind alle willkommen, ob Solo, im Quartett oder in großer Besetzung. Auch die ganze Bandbreite an Musikstilen vom Volkslied über Schlager und Shanty bis zu Gospel, Pop und Rock’n’Roll wird bei „Segeberg singt“ gezeigt. Jeder Teilnehmer hat etwa 25 Minuten zur Verfügung. Dabei ist die Hauptsache nicht die Perfektion, sondern die Freude am Singen. Auch lockere Singgruppen aus Betrieben und Sportvereinen sind bei „Segeberg singt“ richtig am Platze.
Zum ersten „Segeberg singt“  vor vier Jahren kamen 1.300 Sänger in 50 Chören, zwölf Bands und Solis­ten auf 22 Bühnen. Vor zwei Jahren sangen 1.600 Sänger in rund 60 Chören, 24 Bands und zwölf Solis­ten in Bad Segeberg. Diese vielen Akteure auf den Bühnen zu verteilen und ein Mittagessen für sie zu organisieren, bedeutet einen großen zeitlichen Aufwand. Darum werden die Interessierten gegeben, sich kurzzeitig zu melden bei Detlef Dreessen (Telefon 04551/840910 oder per E-Mail info@segeberg-singt.de).
Die Teilnahme ist kostenlos. Gagen werden nicht gezahlt, allerdings haben die Teilnehmer die Möglichkeit, in Hut oder Geigenkasten Trinkgeld und Spenden für ihre Arbeit zu sammeln.
Weitere Informationen: www.segeberg-singt.de und auf Facebook: www.facebook.com/segebergsingt.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück