Aktuelles

43 neue Mechatroniker für das Segeberger Kfz-Gewerbe

von Michael Ehlers

Im Vitalia Seehotel wurden 43 Segeberger Mechatroniker freigesprochen. Fotos: ehl

Bad Segeberg (ehl). Zur diesjährigen Freisprechung der Auszubildenden zu Kfz-Mechatronikern fanden sich gut 250 Gäste im großen Festsaal des Vitalia Seehotels in Bad Segeberg ein. Strahlende Augen und stolze Gesichter der 43 bestandenen Prüfling hörten einer motivierenden Rede von Obermeister der Kfz-Innung, Jörn Lüdemann, zu.
Lüdemann gratulierte allen Junggesellen zur bestandenen Prüfung und beschrieb die guten Aussichten in der Branche. Er prog­nostizierte die Entwicklung der Automobilindustrie und die sich verändernden Herausforderungen. „In Zukunft werden autonom fahrende Autos vernetzt und elektrisch fahren. Das führt dazu, dass ein Mechatroniker mehr und mehr zu einem IT-Spezialisten werden wird“, sagte Jörn Lüdemann.
Jahrgangsbester, mit einem Notendurchschnitt von 1,6 wurde der 20-jährige Nico Mohr aus Henstedt-Ulzburg. „Ich habe im Autohaus Wessel in Kisdorf meine Ausbildung absolviert. Autos sind meine große Leidenschaft. Am bes­ten gefallen mir amerikanische Oldtimer. Mein Traumauto ist der 1957er Chevy Bell Air“, berichtet der frisch gebackene Geselle, der seine Lehre um sechs Monate verkürzt hat. „Jetzt mache voraussichtlich im August 2018 meinen Meister“, blickt Nico Mohr optimistisch in seine berufliche Zukunft.
Aus dem Verbreitungsgebiet von Basses Blatt wurden folgende Kraftfahrzeugmechatroniker freigesprochen:
Philip Brand aus Itzstedt (Ausbildungsbetrieb Auto Wichert, Norderstedt), Benjamin Busack aus Wakendorf und Justin Hoff aus Stuvenborn (beide Thomas Thies, Stuvenborn), Nico Conrad aus Stolpe und Fin Henning aus Bornhöved (beide Bodo Zankel, Bornhöved), Thore Helge Krey aus Rickling (Auto Fitness, Wahlstedt), Justine Lesniewski aus  Trappenkamp (Autoservice Trappenkamp, Trappenkamp), Philip Rabiega aus Nehmten (Auto-Zentrum Harm, Bad Segeberg), Sascha Rinke aus Itzstedt (Auto Wichert, Norderstedt), Tim-Chris­toph Schmidtke aus Rohlstorf und Rebecca Stoppa aus Trappenkamp (beide Senger Holstein, Bad Segeberg), Ole Stührwohldt aus Neuengörs (Ingo Stimming, Bad Segeberg), Ramon-Philip Weikamm aus Seth (Autohaus Thomas Krause, Kaltenkirchen), Alexander Julian Weiß aus Latendorf (Lüdemann & Zankel, Bad Segeberg).
Prüfung zum Kraftfahrzeugmechatroniker im Sommer 2017: Christian Laß aus Wahlstedt (Schmidt & Hoffmann, Neumünster), Niclas Paschelke aus Bornhöved (Günter Eisenacher, Bornhöved).
Kfz-Mechatroniker, Schwerpunkt NKW-Technik: Tobias Nowacki aus Bad Oldesloe (Süverkrüp & Ahrendt, Bad Segeberg).

Diesen Beitrag teilen:

Zurück