Aktuelles

Holsteins Herz fördert viele Projekte in der Region

von gelieferte Meldung

Auch der Bau einer Kinderlounge auf dem Jugendzeltplatz Wittenborn wurde von Holsteins Herz gefördert.

Bad Segeberg (em).  Die Aktiv-Region Holsteins Herz ist eine lokale Aktionsgruppe (LAG), die sich aus Mitgliedern von Kommunen, Vereinen, Verbänden und Privatpersonen zusammensetzt und Projekte mit EU-Geldern (Leader) finanziell unterstützt. Die Gebietskulisse der Aktiv-Region erstreckt sich von Stocksee bis Witzhave und von Todesfelde bis Hamberge über Teile der Kreise Segeberg und Stormarn.
Seit der Gründung im Jahr 2002 konnten bereits mehr als 100 Projekte mit einem Investitionsvolumen von mehr als zehn Millionen Euro in den Themenbereichen Daseinsvorsorge, Wachstum und Innovation, Bildung sowie Klimawandel und Energie angestoßen werden.
Das Projektspektrum reicht von der Neugestaltung von Schulhöfen in Trittau und Bad Segeberg über die Erstellung eines Wohnmobilstellplatzes in Wahlstedt, die Erweiterung des Skatelandes in Bad Oldesloe bis hin zur Schaffung eines Mitnahmenetzwerkes für den Kreis Segeberg und die Weiterentwicklung des Abenteuerspielplatzes Erle in Bad Oldesloe durch die Anstellung pädagogischer Fachkräfte.
Neben der Förderung aus Leader unterstützt die Aktiv-Region Projekte von Kindern und Jugendlichen aus dem Jugendförderfonds. Hier wurden seit 2011 40 Projekte mit einer Fördersumme von 16.000 Euro unterstützt. Neben der Anschaffung und Betreuung von Bienenstöcken wurden unter anderem Mitmachzirkusse, Kulturprojekte und Hilfsmittel zur unterstützten Kommunikation für eine Integrationskindergartengruppe gefördert.
Die Aktiv-Region Holsteins Herz organisiert regelmäßig Veranstaltungen, wie den Zentralen Arbeitskreis und Regionalkonferenzen, die allen Bürgern offen stehen. Die Termine werden über die regionale Presse und den Newsletter bekannt gegeben. Und auch wenn man kein Projekt über Holsteins Herz fördern lassen möchte, ist man eingeladen, sich mit seinen Ideen in den Gremien einzubringen und die Aktiv-Region attraktiver und zukunftsfähiger zu gestalten. „Haben Sie eine erste Projektidee oder bereits ein ausgereiftes Konzept zu einem Projekt? Möchten Sie sich mit Ihren Ideen in die Aktiv-Region einbringen? Lassen Sie uns ins Gespräch kommen und wir beraten Sie zur Förderfähigkeit Ihres Projektes oder wie Sie sich in der Aktiv-Region engagieren können“, sagt Silvia Fritz von der Geschäftsstelle. Die Bewerbungsfrist zur nächsten Projektauswahl für EU-geförderte Projekte endet am Dienstag, 5. Dezember. Die weiteren Fristen werden vorher auf der Internetseite bekannt gegeben.
Ansprechpartnerinnen in der Geschäftsstelle sind Silke Beck und Silvia Fritz (Telefonnummer 04551/969250, E-Mail: info@holsteinsherz.de, Internet: www.holsteinsherz.de).

Diesen Beitrag teilen:

Zurück