Aktuelles
Anna-Sophie Laug schrieb Buch über Bangert-Kunst am Bau

Herzensangelegenheit mit spannenden Entdeckungen

von Michael Ehlers

Die Kunsthistorikerin Anna-Sophie Laug (li.) und ihre Mutter Katrin Lienau stellten das Buch über Uwe Bangerts Kunst am Bau vor. Foto: ehl

Bad Segeberg (ehl). Über zwei  Jahre hat Autorin Anna-Sophie Laug an ihrem Buch „Uwe Bangert – Kunst am Bau“ gearbeitet.  Jetzt hat sie ihr Werk der Öffentlichkeit im Bürgersaal des Rathauses präsentiert. In ihrer halbstündigen Rede beschrieb Anna-Sophie Laug das Schaffen und den Werdegang  des Segeberger Künstlers Uwe Bangert, der am Freitag, 3. November, seinen 90. Geburtstag feiert.  
„Ich habe bei diesem Buch alle Schritte bis zu dessen Fertigstellung mitgemacht“, beschreibt Anna-Sophie Laug die Entstehung des Buches. „Dieses Buch war eine Herzensangelegenheit. Meine Mutter Katrin Lienau war selbst Schülerin von Uwe Bangert, als er noch in Bad Segeberg unterrichtet hat. Das war in den 60er und 70er Jahren. Sie ist nach wie vor mit ihm verbunden und besucht ihn häufiger im Propsteialtenheim Segebergs.“, so Anna-Sophie Laug weiter. „Uwe Bangert ist, neben Karl Storch und Otto Flath eine der drei großen Kunstfiguren von Bad Segeberg.  Ich fand es sehr spannend, die teilweise völlig unentdeckten Werke von Uwe Bangert zu finden und diese dann in meinem Buch zu präsentieren.“
Das Buch „Uwe Bangert – Kunst an Bau“ kann im Segeberger Buchhandel erworben werden.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück