Aktuelles
Fünf christliche Kirchen laden zur Ökumenischen Woche

„Fruchtige“ Gespräche über Bibel, Gott und die Welt

Pastor Matthias Voß von der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde, Petra Maria Beck und Franziska Geuer-Hoffmann von der Römisch-Katholischen Gemeinde, Pastor Jörg Schröder von den Baptisten und Racha Anton von der Arabisch-Evangelischen Gemeinde (v.li

Bad Segeberg (ohe). Einigung und Zusammenarbeit der christlichen Kirchen ist das Ziel der ökumenischen Bewegung. In Bad Segeberg scheint dieses Ziel bereits erreicht zu sein.  Gemeinsam laden die Gemeinde Gottes, die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde (Baptisten), die Römisch-Katholische Gemeinde, die Arabisch-Evangelische Gemeinde und die Evangelisch Lutherische Gemeinde  vom heutigen Mittwoch, 31. Mai, bis Sonntag, 4. Juni, zur Ökumenischen Woche ein.
„Ökumene ist nie anstrengend, sondern immer fruchtig“, sagt der Evangelisch-Lutherische Pas­tor Matthias Voß. „Wir führen schöne Gespräche und zanken uns nie“, sagt Petra Maria Beck von der Römisch-Katholischen Gemeinde. Gespräche stehen im Mittelpunkt der Veranstaltungsreihe. Zum Auftakt treffen sich die Teilnehmer am heutigen Mittwoch, 31. Mai, von 8.45 bis 10 Uhr zum ökumenischen Frühstück im Evangelische Lutherischen Gemeindehaus (Kirchplatz 4).
In der Christuskirche (Moltkestraße 4) treffen sich die Christen am Mittwoch, 31. Mai, ab 19.30 zum Bibelgespräch. „Staub – wie es anfing“ lautet das Thema.
Die Gemeinde Gottes (Lü­becker Straße 114) ist Gastgeber für ein Treffen der Leitungskreise der fünf Gemeinden am Donnerstag, 1. Juni, um 19.30 Uhr.
Mitglieder aller Kirchen gestalten zum Abschluss am Sonntag, 4. Juni, ab 10 Uhr einen Pfingstgottesdienst in der Marienkirche (Kirchplatz 5). Im Rahmen des Gottesdienstes werden Josefine Schildberg und Lina Timmermann getauft. Im Anschluss sind alle zu einem Stehkonvent bei Kaffee und Brötchen eingeladen.

Diesen Beitrag teilen:

Zurück